Paris Jackson Von Gefühlen überwältigt

Paris Jackson
© CoverMedia
Promi-Tochter Paris Jackson findet angeblich kein Ventil für ihre negativen Gefühle, was zu ihrem Selbstmordversuch geführt haben soll.

Paris Jackson (15) kann nicht mit negativen Gefühlen umgehen.

Die Tochter des verstorbenen King of Pop, Michael Jackson (50), versuchte im letzte Monat sich das Leben zu nehmen und befindet sich seither in einem Krankenhaus. Zu dem Suizidversuch kam es laut einem Insider, da Jackson kein Ventil für ihre Emotionen habe.

"Paris hat der Tod ihres Vaters stark mitgenommen", berichtete ein Nahestehender im Gespräch mit dem britischen 'Star'-Magazin. "Sie unterdrückt ihre Gefühle und wird dann von ihnen übermannt."

Momentan wird der Promi-Spross im UCLA Medical Center in Los Angeles behandelt, wo er allerdings nicht bleiben will. Gemeinsam mit ihrer leiblichen Mutter Debbie Rowe plant Jackson angeblich, die Klinik zu wechseln - obwohl es ihr im UCLA Medical Center "gut geht", so der Informant.

Neben dem Suizidversuch sorgt Paris Jackson indes auch mit autoaggressivem Verhalten - unter anderem Ritzen der Arme - für Sorgen. Die Kinderpsychologin Dr. Lopa Winter gab gegenüber der Zeitschrift ihr Urteil ab und erklärte: "Menschen verletzen sich selbst, weil es ihnen schwer fällt, ihre Gefühle - darunter mangelndes Selbstwertgefühl, Wut, Frustration oder Angst - in Worte zu fassen. Manchmal ist es ein Schrei nach Hilfe."

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken