Paris Hilton Zu schnell unterwegs

Paris Hilton
© CoverMedia
It-Girl Paris Hilton wurde von der Polizei angehalten, weil sie zu schnell gefahren ist.

Paris Hilton (32) litt jüngst unter einem Bleifuß - die Polizei beendete ihre zu schnelle Fahrt.

In einem Wohngebiet war die Hotelerbin mit fast 70 km/h unterwegs, wo nur 40 erlaubt waren. Wie 'TMZ' erfuhr, kannte die Polizei kein Erbarmen, stoppte ihren blauen Bentley und verpasste ihr einen Strafzettel.

Offenbar war die Blondine auf dem Weg ins Tanzstudio, wo sie die Choreographie für ihren neuen Musikclip einstudieren wollte. Darüber twitterte die Amerikanerin später: "Hatte bei Robin Antins Spaß, ein paar sexy Tanzbewegungen für mein neues Musikvideo zu lernen. Ich liebe Robin, sie ist extrem talentiert, wunderschön und süß."

Ihren Zusammenstoß mit der Polizei verschwieg sie auf dem sozialen Netzwerk.

Es war nicht ihr erster: Im August 2010 wurde sie wegen Kokain-Besitzes verhaftet, zwei Monate zuvor hielt man sie an, weil sie im Verdacht stand, bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika Marihuana dabei zu haben, dieser Vorwurf kam einige Wochen später auch auf Korsika auf.

Im Juni 2007 wurde Paris Hilton außerdem wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung zu 45 Tagen Haft verurteilt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken