Paris Hilton Ungefilterte Wut

Paris Hilton
© CoverMedia
It-Girl Paris Hilton nannte einen Radiomoderator "ein verdammtes Ar***loch" - nicht wissend, dass sie noch auf Sendung war

Paris Hilton, 32, verlor wegen eines Radiomoderators völlig die Fassung. Die aufstrebende Musikerin ('Stars Are Blind') rief bei der Radioshow 'Bob and the Showgram' an, um ihre neue Single 'Good Time' vorzustellen. Weil sie sich so über die Fragen von Bob Dumas aufregte, rutschte ihr eine handfeste Beleidigung raus. 'TMZ' veröffentlichte einen Mitschnitt, auf dem der DJ Hiltons berüchtigtes Sextape anspricht: "Viele Leute … Kim Kardashian und noch andere fingen mit einem Sextape an, so wie du. Wünschst du dir eigentlich manchmal, dass du das damals nicht gemacht hättest?"

Die Hotelerbin versucht sofort, die Verantwortung für das Filmchen auf ihren damaligen Freund Rick Salomon, 45, zu schieben: "Das hatte nichts mit mir zu tun. Ich war nur mit einem Menschen zusammen, der ein sehr kranker Mann war. Der hat das gemacht."

Weitere drei Minuten Interview stand die Blondine noch durch. Als sie dann offenbar dachte, die Aufzeichnung wäre beendet, wandte sie sich wutschnaubend an ihren Betreuer aus der Redaktion: "Der Typ war ein verdammtes Ar***loch. Ich mache diese Show nie wieder. Sie haben den Song noch nicht einmal erwähnt!" Der Mann versucht sie daraufhin zu beruhigen: "Ich habe schon dort angerufen. Ich habe keine Ahnung, warum sie diesen Mist ausgegraben haben."

Ein bisschen durfte die Amerikanerin aber doch über ihre Musik sprechen. Sie erklärte, wie die Kollaborationen mit Snoop Lion (41, 'Drop It Like It's Hot'), Flo Rida (34, 'Whistle') und Lil Wayne (31, 'Mirror') zustande kamen: "Diese Jungs sind schon sehr lange meine Freunde, ich bin mit allen dreien schon ewig befreundet. Wir haben immer davon gesprochen, mal zusammen Musik zu machen, als ich also ein paar Songs hatte, von denen ich dachte, sie wären perfekt, habe ich sie einfach angerufen. Dann sind wir ins Studio gegangen und haben sie aufgenommen."

Manchmal kann die Welt von Paris Hilton also auch ganz einfach sein.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken