Pamela Anderson: Skurriler Rosenkrieg

Pamela Andersons dritte Scheidung von Rick Salomon mutiert zur Posse: Nun ist ein Streit um den Familienhund entbrannt.

Manchmal schreiben die Stars dieser Welt Geschichten, die zu skurril sind, um ohne Weiteres als wahr durchzugehen. So hat Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson, 47, dieser Tage die Scheidung von ihrem Mann Rick Salomon, 47, eingereicht. Es ist die dritte des Paares. Und als sei dieser Umstand allein nicht schon abstrus genug, scheinen die Eheleute willens, mit einem turbulenten Rosenkrieg noch einen draufzusetzen. Eine Woche nach Einreichen der Scheidung liegen Salomon und Anderson schon öffentlich im Clinch - und zwar ausgerechnet wegen des Familienhundes.

Denn dessen Aufenthaltsort ist derzeit ungeklärt. Den Vorwurf, sie halte den Rottweiler als "Geisel" in ihrem Haus, dementierte Anderson am Freitag im Gespräch mit einem Reporter des Klatschportals "TMZ": Der Vierbeiner sei einfach nur beim Hundefriseur. Ein Informant aus dem Bekanntenkreis Salomons erklärte hingegen, der Noch-Ehemann Andersons sei beim Hundefriseur aufgekreuzt - und habe das Tier namens "Bumblebee" nicht angetroffen.

Tony Marshall

Der Schlagerstar hat 43 Kilo abgenommen

Tony Marshall
Tony Marshall hat über die Jahre viele Kilos durch gesundheitliche Probleme verloren.
©Gala

Besonders kurios erscheint die Posse, da Anderson erst vor wenigen Tagen Salomon und seine Tochter ihres Hauses verwiesen hatten - ausdrücklich inklusive des Hundes. Dass sie nicht willens ist, mit sich verhandeln zu lassen, hatte Anderson laut "TMZ" unterdessen am Donnerstag klargemacht. Salomons Tochter Tyson war bei ihrer Stiefmutter aufgetaucht, um persönliche Habseligkeiten aus dem Haus zu holen - und musste trotz der Unterstützung herbeigerufener Polizeibeamter unverrichteter Dinge wieder von dannen ziehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche