VG-Wort Pixel

Ozzy Osbourne Wieder ein Hausfeuer

Ozzy Osbourne
© CoverMedia
Rocker Ozzy Osbourne brannte beinahe das Haus ab, als er versuchte, sich Speck zu braten

Das Haus von OzzyOsbourne, 64, fiel erneut beinahe einem Feuer zum Opfer.

Der Sänger von "Black Sabbath" wollte am Mittwoch ( 28. August) in seinem Anwesen in Beverly Hills, Kalifornien, ein Sandwich zubereiten, war aber offenbar etwas unkonzentriert: "Ozzy kam grade von einer viermonatigen Tour im Ausland zurück und litt noch ein bisschen unter Jetlag und war orientierungslos", beschrieb ein Insider der britischen Zeitung "The Mirror". "Kurz vorm Zubettgehen wollte er sich einen kleinen Snack machen. Leider schaffte er es, als er den Speck briet, die Pfanne in Brand zu setzen und den Feueralarm auszulösen."

Seine Frau Sharon, 60, steht derzeit in Großbritannien für die Talentshow "The X Factor" vor der Kamera und wandte sich nach dem Zwischenfall per Twitter an ihre Fans: "Ich bin in London, Ozzy ist in L.A. und machte sich vergangene Nacht ein Speck-Sandwich und schließlich steht die Feuerwehr in unserem Haus!"

Glücklicherweise konnten die Experten schnell helfen: "Weil das Alarmsystem der Osbournes sehr fortschrittlich ist, wurde ein Alarm sofort an die Feuerwehr gesendet und Beamten losgeschickt. Ozzy war es furchtbar peinlich, als ihm klar wurde, was für einen Wirbel er ausgelöst hatte. Er entschuldigte sich übermäßig bei den Feuerwehrmännern. Er hat versprochen, in Zukunft vorsichtiger und zu sein."

Erst im Januar hatten die Osbournes ein Feuer in ihrem Wohnzimmer. Damals schlief das Paar bereits, als eine noch brennende Kerze in einer Glasvase explodierte und einen kleinen Brand entzündete. Der dreifache Vater versengte sich die Haare und verletzte seine Hand, als er versuchte, die Flammen zu löschen. Auch hier schritt die Feuerwehr ein. Sharon erklärte damals der Klatschseite "TMZ", keine Kerzen mehr in ihrem Haus zu dulden - Ozzy Osbourne zuliebe gilt das in Zukunft hoffentlich nicht auch noch für den Gebrauch von Speck.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken