VG-Wort Pixel

Ozzy Osbourne Erfolg ist wie ein "Vorschlaghammer"

Ozzy Osbourne
© CoverMedia
Altrocker Ozzy Osbourne bezeichnete sich selbst als seinen schlimmsten Kritiker. Was für ein Glück, dass ihm die neue Platte seiner Band Black Sabbath gefällt.

Ozzy Osbourne (64) war "wie vom Vorschlaghammer" getroffen, als er die neueste Black-Sabbath-Platte hörte.

Der Musiker ('Dreamer') veröffentlichte mit seiner Rockgruppe ('God Is Dead?') am 13. Juni die CD, die in Deutschland und erstmals auch Amerika direkt an die Spitze der Charts schoss. Frontmann Osbourne war von dem Erfolg verblüfft, obwohl er schon im Gefühl hatte, dass die Scheibe etwas Besonderes ist. "Was ist das für ein Sch***? Wer bekommt sein erstes Nummer-1-Album nach 45 Jahren Karriere?", witzelte Osbourne, als ihm von der Platzierung erzählt wurde. "Ich bin mir selbst ein schrecklicher Kritiker. Ich zerreiße meine eigenen Alben. Aber als ich die fertige Version hörte, sagte ich meiner Frau [Sharon], 'Ich weiß nicht, was sie getan haben.' Es traf mich wie ein Vorschlaghammer."

'13' ist seit 'Forbidden' aus dem Jahr 1995 das erste Album der Band. Obwohl die Rocker, bestehend aus Osbourne, Tony Iommi (65) und Geezer Butler (64), seit damals zu vielen Gelegenheiten versuchten, wieder gemeinsam ins Studio zu gehen, hat es nie geklappt. Ein Grund dafür war die Reality-Show, die Osbournes' Familie begleitete und zwischen 2002 und 2005 lief. Zurückblickend bereut es das männliche Familienoberhaupt, dass er 'The Osbournes' drehte. "Meine Frau wollte ins Fernsehen", behauptete er gegenüber 'New York Daily News. "Ich habe das nie gemacht, um ein Wettermann im TV zu werden. [Es war nicht wahnsinnig realistisch.] Man hat mich nie gesehen, wie ich mit dem Gesicht auf Boden im Flur lag."

Nachdem der Rocker ankündigte, dass die Band wieder zusammen arbeitet, fand sein Kollege Iommi heraus, dass er an Krebs leidet. Er berichtete Osbourne von seinen Ängsten und die ganze Band war besorgt, aber der Gitarrist fand in seiner Arbeit Hilfe. "Er kam zu mir nach Hause und sagte 'Ich hab diesen Klumpen in meiner Leiste'", erklärte Osbourne. "Er schob es heraus, sich untersuchen zu lassen. Er wollte sich dem nicht stellen. Das Album zu machen, hat seine Gedanken vom Krebs gelöst. Er ist ein starker Typ. Er hat immer geraucht und dann einfach aufgehört. Er hat enorme Willensstärke", beschrieb Ozzy Osbourne seinen Bandkollegen.

CoverMedia

Mehr zum Thema

Gala entdecken