Oscars: Peinliche TV-Panne

J.K. Simmons wurde geehrt, aber kaum ein Deutscher bekam es mit. Bei der Übertragung auf ProSieben gab es einen knapp zehnminütigen Ausfall.

And the Oscar goes to? Ich hab keine Ahnung... So mussten die deutschen Cineasten die für sie wohl wichtigste Frage des Jahres beantworten, wenn sie gestern Nacht bei der Live-Übertragung der Gala aus dem Dolby Theater in Los Angeles auf ProSieben eingeschaltet haben. Von 2.38 Uhr bis 2.45 Uhr bekamen die Zuschauer nämlich nur ein "Wir bitten die Störung zu entschuldigen"-Standbild vorgesetzt.

Besonders bitter: Die Verleihung des Oscars für den "Besten Nebendarsteller" bekamen die Deutschen nicht mit. Schauspieler J.K. Simmons wurde für seine Rolle in "Whiplash" ausgezeichnet, ohne dass es seine Fans hierzulande mitbekamen. Der Sender entschuldigte sich bereits via Twitter. Man könne sich leider nicht aussuchen, wann die Technik streike.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche