Orlando Bloom: Sanfte Erziehung

Schauspieler Orlando Bloom würde seinen zweijährigen Sohn Flynn nie schlagen und vertraut auf sanftere Methoden

Orlando Bloom (36) hält nichts von Gewalt in der Erziehung seines zweijährigen Sohnes Flynn.

Der Schauspieler ('Fluch der Karibik') hat den Kleinen mit dem australischen Model Miranda Kerr (30). Das Promi-Paar reist sehr viel und mit einem Kleinkind ist das keine einfach Angelegenheit, wie der Brite in der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jacki O. Show' gestand: "Wir verbringen viel Zeit im Flugzeug. Wir versuchen es einzudämmen. Er ist jetzt älter und das macht das Reisen schwieriger. Wenn sie Babys sind, schreien sie ein bisschen und gurgeln. Aber es ist etwas anderes, wenn sie herumlaufen und anderen das Essen vom Tablett klauen…" Trotz Flynns Hang zum Diebstahl, würde sein Vater ihn aber nie schlagen. "Ich bekam früher ein paar hinter die Ohren, aber so etwas sollte man nicht machen. Man sollte sie durch Liebe zum Gehorsam bringen", lachte Orlando Bloom, der oft mit seinem Nachwuchs fotografiert wird. Dabei fällt auf, dass sie meistens ähnliche Outfits tragen. "Wir werden uns immer ähnlicher; ich denke, ich werde immer jünger. Die Leute sagen, dass er mir ähnelt, aber das weiß ich nicht. Er ist jetzt in einem komischen Alter, da kann man es schlecht sagen. Er sieht wie Flynn aus, sagen wir immer."

Promi-News im März

Die Highlights der Woche

Ben Affleck, Samuel Affleck, Violet Affleck, Jennifer Garner
Diese Geschichten aus der Welt der Royals und Stars haben uns diese Woche bewegt
©Gala

Der Hollywoodstar und Kerr verkündeten im Juli 2010, dass sie geheiratet haben. Beide legen keinen großen Wert auf große Gesten, daran zu erinnern: "Wir sind beide schlimm, was das Datum des Hochzeitstages betrifft. Ich denke, da kann ich für uns beide sprechen. Wir sagen immer 'Ich glaube, er ist in diesem Monat'", gluckste Orlando Bloom.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche