One Direction: Hände weg von Groupies

Ihr Management warnte die Boyband One Direction angeblich davor, sich mit Groupies einzulassen.

One Direction sollen die Finger von ihren weiblichen Fans lassen - verlangt das Management.

Die Band ('Little Things'), die sich aus Harry Styles (19), Zayn Malik (20), Niall Horan (19), Liam Payne (19) und Louis Tomlinson (21) zusammensetzt, zählt mittlerweile zu den beliebtesten Boybands weltweit und wurde für ihren globalen Erfolg in diesem Monat mit dem BRIT Award ausgezeichnet.

Ann-Kathrin Götze

Sie zeigt Rome so deutlich wie noch nie

Ann-Kathrin Götze und Sohn Rome
Ann-Kathrin Götze macht kein Geheimnis mehr um das Aussehen ihres Sohnes.
©Gala

Das Quintett ist stets von einer Traube Fans umringt und vor allem Zayn Malik und Harry Styles haben in den letzten Monaten mit ihren Affären immer wieder Schlagzeilen gemacht. Ihre Welttournee ist nun in vollem Gange und die Manager der Band sollen den Jungs nahegelegt haben, sich von den weiblichen Fans fernzuhalten, um ungewollte Skandale zu vermeiden. "Natürlich ziehen sie massenweise die Aufmerksamkeit auf sich und sie haben oft die Möglichkeit, Mädchen kennen zu lernen. Das Management will aber, dass sich die Jungs von ihrer besten Seite zeigen. Ihnen wurde scherzhaft mittgeteilt, dass sie die Hosen anbehalten sollen - aber dahinter steckt auch eine ernsthafte Botschaft. Das letzte, was sie wollen, ist, dass jemand One Direction beschuldigt, ihre Fans auszunutzen", berichtete ein Insider dem 'Star'-Magazin.

Malik stand erst kürzlich in den Schlagzeilen, als eine australische Kellnerin behauptete, dass er mit ihr seine Freundin Perrie Edwards (19, 'Wings') betrogen habe. Auch Styles sorgte für Aufsehen mit seinen Romanzen mit Stars wie Country-Sängerin Taylor Swift (23, 'Red'). Das Management scheint nun sehr daran interessiert, die Klatschgeschichten um die Band auf ein Minimum zu reduzieren: "Die Jungs sind noch jung und stehen in der Blüte ihrer Jugend, aber sie müssen wirklich vorsichtig sein. Sie werden für eine lange Zeit weg von zu Hause sein und wahrscheinlich werden sie in einigen fremden Städten Heimweh kriegen. Aber sie befinden sich in ständiger Begleitung und die Sicherheitsleute achten darauf, dass keine komischen Dinge vor sich gehen", fügte der Alleswisser hinzu.

Da bleibt den Jungs von One Direction wohl nichts anderes übrig, als sich gut zu benehmen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche