One Direction: Gewinner des Tages

One Direction haben keine Geldsorgen

Dieser Erfolg kann sich sehen lassen: Nach einem anstrengenden Tour-Jahr 2015 beschloss die britische Boyband "One Direction" ("If I could fly") im März diesen Jahres, eine Pause einzulegen. Und dennoch nahmen die Mitglieder Liam Payne, Harry Styles, Niall Horan und Louis Tomlinson mehr Geld ein, als andere Promikollegen! Das "Forbes"-Magazin hat die Band zur Nummer eins der meistverdienenden europäischen Promis gekürt.

One Direction trotz Pause erfolgreich

Allein die Einnahmen der letzten Konzerte ihrer im Frühjahr beendeten Welttournee sowie Werbedeals haben den Briten knapp 110 Millionen US-Dollar in die Kasse gespült. Im "Forbes"-Ranking stellten die vier Jungs sogar Superstars wie Cristiano Ronaldo (88 Millionen Dollar), Adele (80,5 Millionen) und die Rolling Stones (66,5 Millionen) in den Schatten.

Heidi Klum ganz privat

So sieht ihr Alltag mit den Kaulitz-Brüdern aus

Bill Kaulitz, Heidi Klum, Tom Kaulitz
Gibt es nur noch im Dreierpack: Heidi Klum und Tom Kaulitz sind fast nie ohne Bill unterwegs.
©Gala

"BRIT Awards"

Adele im Rausch der Gefühle

Joshua Sasse und Kylie Minogue
Adele gewinnt vier Preise und ist damit die erfolgreichste Künstlerin des Abends. Beim "Global Success Award" kommen ihr sogar die Tränen.
The Weeknd tritt bei der Awardshow in London auf.
Kylie Minogue zeigt sich das erste Mal nach der Bestätigung ihrer Verlobung in der Öffentlichkeit.

21

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche