One Direction: Gary Barlow richtet sich an die Band

Nachdem One Direction den Ausstieg von Zayn Malik bestätigt hat, äußerte sich jetzt auch Ex-Take-That-Mitglied Gary Barlow zu den News.

Die derzeit erfolgreichste Teenie-Band One Direction ("One Thing") ist um ein Mitglied ärmer - und wer könnte sich besser in die Lage von Harry Styles, 21, und Co. hineinversetzen, als Gary Barlow (44, "Shame"). Nachdem am Mittwoch Zayn Maliks, 22, Ausstieg verkündet wurde, meldet sich nun das Ex-Take-That-Mitglied zu Wort und wünscht One Direction via Twitter "alles Gute".

"Wir haben das alle auch schon mal durchgemacht, nicht wahr", richtet sich Barlow per Hashtag an die sogenannten "thatters", die Take-That-Fans. Für die One-Direction-Anhänger bleibt zu hoffen, dass es bei ihren Idolen nicht ganz genau so wie bei Barlows Band ablaufen wird - nachdem Robbie Williams diese 1995 verlassen hatte, löste sich Take That ein Jahr später komplett auf.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche