Oliver Wnuk Ich will Geschichten erzählen

Oliver Wnuk
© CoverMedia
Serienliebling Oliver Wnuk schauspielert nicht nur, sondern verfasst seit einiger Zeit auch Bücher. Mit beiden Berufen verfolgt der Star ein Ziel: Geschichten zu erzählen.

Oliver Wnuk (37) ist ein Geschichtenerzähler, egal ob vor der Kamera oder als Autor.

Der deutsche Schauspieler ('Stromberg') schreibt seit einigen Jahren auch Romane, sein Erstlingswerk 'Wie im richtigen Film' erschien 2011, diesen Februar legte der Schreiberling mit 'Luftholen' nach. Mit seinem Ausflug in die Literatur steht der Star nicht allein auf weiter Promi-Flur, für den gebürtigen Baden-Württemberger soll das Schreiben jedoch keine Eintagsfliege bleiben. "Es gibt ja einige Schauspieler, die lieber Popstar werden wollen - und die anderen schreiben eben ein Buch. Bei mir soll es aber nicht in einem Ausflug in ein anderes Fach enden, sondern eine Kontinuität entstehen", erklärte er im Interview mit 'express.de'. "Wenn ich ein Buch schreibe, bin ich ja kein Schauspieler - und umgekehrt. Doch immer möchte ich Geschichten erzählen." Die Schriftstellerei gebe ihm etwas, das ihm die Schauspielerei nicht geben könne. "Es ist toll, wenn man morgens aufwacht und an einer eigenen Geschichte rumstricken kann."

Zum Schreiben verkriecht sich der Deutsche gerne in seine Badewanne. Überhaupt verbringt er dort sehr viel Zeit. "Ja, ich takte meinen Tag so ein und beende ihn auch so. Andere Leute gehen ins Büro, ich gehe zweimal am Tag in die Badewanne", gab er zu. Eine Angewohnheit aus Teenagertagen, denn schon damals konnte er im Bad bestens entspannen und auch arbeiten. "Im Badezimmer meiner Eltern war so ein Blechboiler. Wenn ich da als Jugendlicher meine Theater-Texte geübt habe, dann kam das als Hall sehr schön wieder zurück. Die Akustik war toll. Da hatte ich meine Ruhe und konnte vor mich hinträumen …", lachte der Lebensgefährte von Showbiz-Kollegin Yvonne Catterfeld (33, 'Zweiohrküken').

Trotzdem strebt der Star nicht an, permanent das Jobufer zu wechseln. Vor Kurzem stand er für die Kinoverfilmung der Serie 'Stromberg' vor der Kamera, der Film soll im Februar 2014 in die Kinos kommen. Der TV-Liebling ist sich sicher, dass "wir keinen Fan enttäuschen werden", und auch für ihn selbst war es eine Traumsituation, neben dem Schreiben seinen Kultcharakter Ulf wieder aufleben zu lassen. "Mein derzeitiges Leben erfüllt mich sehr. Wenn man die Möglichkeit hat, dass ein großer Verlag deine Gedanken und Geschichten zwischen zwei Buchdeckel packt und man zusätzlich zum Beispiel noch in einem Kult-Ensemble wie 'Stromberg' spielt - besser geht's eigentlich kaum", schwärmte Oliver Wnuk.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken