Oliver Pocher Österreichischer Humor liegt ihm

Oliver Pocher
© CoverMedia
Comedian Oliver Pocher genießt seinen Jury-Job in Österreich, weil dort "schwärzer und böser" gescherzt wird als hierzulande

Oliver Pocher, 35, mag die österreichische Art, Witze zu machen. Der TV-Star ('Die Oliver Pocher Show') gibt in der Comedy-Version der österreichischen Castingsendung 'Die große Chance' sein Jury-Debüt und schwärmte auf einer Pressekonferenz vom schwarzen Humor des Landes. Laut 'Vienna.at' sagte er: "Der Humor ist viel, viel schwärzer und böser als der deutsche. Und das liegt mir tendenziell auch mehr."

Als extra-böse wird sich der Comedian allerdings nicht präsentieren, er will keine bestimmte Rolle in der Jury übernehmen. "Ich bin einfach so, wie ich normal auch bin: offen und ehrlich. Und ich versuche den Kandidaten, für die es nicht gereicht hat, zu erklären, wie sie es besser machen können", betonte der Star. 'Die große Chance' läuft am 10. und am 17. Januar 2014 auf ORF eins.

Zuletzt war Oliver Pocher noch im deutschen TV zu sehen und setzte sich bei 'Alle auf den Kleinen' gegen Boris Becker (45) durch. Das TV-Duell wurde ins Leben gerufen, nachdem sich der Schauspieler und der Ex-Tennisprofi auf Twitter gestritten hatten. "[Boris] hat irgendwann gesagt: 'Na, gibt wohl Redebedarf zwischen uns beiden, können wir ja mal vor der Kamera machen.' Und da hab' ich gesagt: 'Das nehm' ich dankend an'", erzählte Pocher vor der Show laut 'rundschau-online'. Gesagt, getan, kam es zum großen Showdown, bei dem Boris Becker von seiner Ehefrau Lilly unterstützt wurde, während Oliver Pocher Sänger und Reality-Liebling Giovanni Zarrella (35, 'Just married! Frisch verheiratet!') zur Seite stand.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken