Öffentlich Rechtliche: Sondersendungen zum Flugzeug-Absturz

Jeder fragt sich, wie es zu dem Flugzeugabsturz über Frankreich kam. Das Erste und das ZDF widmen sich in Sondersendungen dem Unglück.

Noch immer ist ganz Deutschland geschockt von dem tragischen Absturz des Germanwings-Flugzeugs über Frankreich, der 150 Menschen das Leben kostete. Während nach und nach immer mehr Details über die Tragödie bekannt werden, stellen die öffentlich-rechtlichen Sender ihr Programm um.

Ab 22:15 Uhr wird unter dem Titel "Absturz in den Alpen - Die Katastrophe und die Folgen" bei Maybrit Illner diskutiert. Zu Gast sind der ehemalige Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Luftfahrtjournalist Andreas Spaeth, der Hauptgeschäftsführer der BDL, Mattias von Randow, sowie Markus Wahl von der Pilotenvereinigung Cockpit e.V. Die Satire-Show "Neo Magazin Royal" mit Jan Böhmermann wird dagegen ausfallen, wie das ZDF ferner via Twitter bekannt gab.

Das Erste zeigt im Anschluss der Tagesschau ab 20:15 Uhr einen 15-minütigen "Brennpunkt" mit dem Thema "Germanwings - Was geschah im Cockpit?". Moderiert wird die Sondersendung von Ellen Ehni.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche