VG-Wort Pixel

Nicole Kidman Vollkommen natürlich


Schauspielerin Nicole Kidman ist froh, dass sie ihr Gesicht wieder bewegen kann, seit sie keine Botox-Injektionen mehr machen lässt

Nicole Kidman, 45, lässt mittlerweile lieber die Finger von Botox. Seit vielen Jahren ist das jugendhafte Aussehen der Schauspielerin ("The Paperboy") ein Thema in den Medien. So behaupten einige Publikationen, dass die attraktive Blondine ihren faltenfreien Look Botox-Injektionen verdankt. Kidman räumte in der Vergangenheit auch ein, dass sie mit Botox experimentiert habe, versicherte aber, sich noch nie unters Messer gelegt zu haben.

In einem neuen Interview mit der italienischen Zeitung '"La Republica" sprach die Hollywood-Schauspielerin nun ehrlich über die Behandlungen, denen sie sich bisher unterzogen hat. Nach wie vor bestand sie darauf, niemals eine Schönheitsoperation gehabt zu haben und auch die Botox-Tage seien angeblich vorbei: "Keine plastische Chirurgie für mich. Ich habe tatsächlich Botox ausprobiert, leider, aber das ist jetzt vorbei und ich kann endlich wieder mein Gesicht bewegen", sagte Kidman.

"Radar Online" berichtete, dass Kidman die Injektionen als "unglücklichen Schritt" bezeichnete. Sie verriet aber nicht, wie lange die letzte Behandlung zurück lag. Ihr verhältnismäßig junges Aussehen sei jetzt ausschließlich auf einen gesunden Lebensstil zurückzuführen und sie garantierte "komplett natürlich" zu sein.

"Ich benutze Sonnenmilch, ich rauche nicht und ich passe auf mich auf. Ich bin stolz, das sagen zu können. Jeder kann mit sich machen, was er will - ich erlaube mir kein Urteil -, aber persönlich glaube ich an körperliche Fitness. So wurde ich erzogen", erklärte sie. Nicole Kidman ist mit dem Country-Musiker Keith Urban verheiratet und die beiden haben zwei Töchter, Sunday und Faith.

CoverMediasst

Mehr zum Thema


Gala entdecken