Nicole Kidman: Mit den Mädchen in die Wüste

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman wird ihre kleinen Töchter mit ans Seit ihres nächsten Filmes nehmen und beschreibt dies als "Erziehung"

Für die Kinder von Nicole Kidman, 46, werden die Dreharbeiten ihrer Mama eine lehrreiche Erfahrung.

Die australische Schauspielerin ("The Others") wird in "Queen of the Desert" von Regisseur Werner Herzog (71, "Grizzly Man") Gertrude Bell verkörpern, die das britische Königreich in der Welt vertrat und abwechselnd als Reisende, Schriftstellerin, Archäologin, Forscherin, Kartenzeichnerin, Politoffizier und Spionin arbeitete.

Ungewohnt private Einblicke

Hier tanzt Heidi Klum mit Tochter Leni

Heidi Klum
Heidi Klum plaudert in der Öffentlichkeit gern über ihr Liebesglück mit Ehemann Tom Kaulitz. Doch die Privatsphäre ihrer Kinder ist der Model-Mama heilig. Umso überraschender, dass sie jetzt ein Video teilt, dass sie gemeinsam mit Tochter Leni bei einer süßen Tanz-Performance zeigt.
©Gala

Sunday Rose + Faith Kidman-Urban

Familie Kidman-Urban in Bildern: Nicole, Keith & ihr Mädchen-Duo

Nicole Kidman, Keith Urban
Keith Urban und Nicole Kidman strahlen bei den CMT Music Awards in Nashville
2. Mai 2016  "Mein Leben hat erst begonnen, als ich Nicole geheiratet habe", sagte Keith Urban in der "CBS Sunday Morning Show über seine Ehe mit dem Hollywood-Star. Ende Juni feiern die beiden ihren 10. Hochzeitstag.
29. März 2016  Nicole und ihre Mädchen sind wieder zu Besuch in Australien.

32

Um ihre jüngsten Kinder während der Dreharbeiten nicht alleine zu Hause lassen zu müssen, nimmt sie ihre zwei Töchter, die fünfjährige Sunday Rose und die zweijährige Faith Margaret, die sie mit ihrem Ehemann, dem Country-Sänger Keith Urban (46, "We Were Us") großzieht, kurzerhand mit zu den Dreharbeiten. "[Die Dreharbeiten werden] ein paar Monate [dauern], also werde ich meine kleinen Mädchen als Teil ihrer Erziehung mitnehmen. Wir werden viel Sonnencreme benutzen und ihnen die Chance geben, andere Kulturen kennenzulernen", teilte die Schauspielerin ihre Pläne gegenüber "theguardian.com" mit. Davon werden ihre Kinder nur profitieren. "In einigen Jahren werden sie in der Lage sein zu sagen: 'Als ich drei war, war ich mit meiner Mutter in der Wüste.' Als ich ihnen erklärte, dass sie auf Kamelen reiten und in Zelten leben werden, leuchteten ihre Augen."

Die Darstellerin verkörperte im Laufe ihrer Karriere schon viele Rollen und mimte in "Moulin Rouge" eine Tänzerin oder in "The Railway Man" die Ehefrau eines ehemaligen britischen Offiziers, der im Zweiten Weltkrieg mitkämpfte. Die Charaktere, die sie auf der Leinwand darstelle, sollen die Australierin immer fordern. "Bei einem Schauspieler ist das Timing wichtig, besonders als Mutter mit kleinen Kindern, ein bisschen Zufall ist also häufig dabei. Ich versuche niemals, der Angst zu unterliegen; so suche ich mir die Filme aus", fügte sie hinzu. Die Herausforderung ziehe sie dabei magisch an: "Wenn ich jemals das Gefühl habe, dass es gefährlich ist oder dass ich davor Angst habe, werde ich davon vermutlich noch mehr angezogen", sagte Nicole Kidman.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche