Nicki Minaj Ärger mit ihren Fans

Nicki Minaj
© CoverMedia
Sängerin Nicki Minaj ließ ihre Anhänger bei einem Auftritt in einem New Yorker Nachtclub viel zu lange warten.

Nicki Minaj (30) ließ sich Weihnachten ziemlich lange bitten.

Der Hip-Hop-Star ('Super Bass') sollte in der Nacht zum zweiten Weihnachtstag um halb zwei im New Yorker Nachtclub 'Webster' auftreten, aber die Musikerin erschien erst um vier Uhr morgens auf der Bühne. Das sorgte für Verärgerung der Gäste, die lange auf ihr Idol warten mussten. Laut der 'New York Daily News' verzögerte Nicki Minaj ihren Auftritt, da sie ihre "Stimmbänder schonen" musste. Aber selbst Leute in ihrem Gefolge - wie der Rapper Fat Joe (42, 'Make it Rain') - hatten keine Ahnung, was vor sich ging. Einige der Club-Gäste fühlten sich dermaßen veräppelt, dass sie einfach nach Hause fuhren: "Viele Fans waren sauer und gingen", vermeldete ein Beobachter.

Als die Künstlerin endlich erschien, enttäuschte sie zumindest nicht mit ihrem Outfit - sie trug einen hautengen Catsuit mit roter Verzierung, der ihre Kurven wunderbar zur Geltung brachte. Allerdings verärgerte die Chartstürmerin ihre Fans später weiter, als sie sich zum großen Teil im VIP-Bereich auf der Bühne aufhielt. Irgendwann mischte sich die Rapperin auch unter die Normalsterblichen und verbrachte einige Zeit mit ihren Anhängern.

Es ist nicht das erste Mal, dass Nicki Minaj Probleme mit ihren Stimmbändern hatte - im August musste sie deshalb ein Konzert in Großbritannien absagen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken