Nick Howard Er schreibt über Dinge, die alle verstehen

Nick Howard
© CoverMedia
Sänger Nick Howard braucht nicht viel, um einen Song zu schreiben - nur "Inspiration, meine Gitarre oder ein Klavier, Papier und Stifte."

Nick Howard (30) hat verraten, wie er seine Songs schreibt.

Der Musiker ('Unbreakable') gewann im Dezember die Castingshow 'The Voice of Germany' und macht seither kräftig Werbung für sein neues Album 'Stay Who You Are'. 13 Songs sind auf der Platte - Lieder, die Nick Howard aus der Seele sprechen. "Ich bin ein Singer/Songwriter und ich schreibe über Dinge, die wir alle verstehen können", erklärte der Brite im Gespräch mit 'Cover Media' und ergänzte: "Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum ich Fans habe: Sie können meine Texte verstehen und spüren eine Verbindung zu ihnen. Ich schreibe über normale Dinge."

Um neue Tracks zu schreiben, braucht der Star nicht viel: "Ich brauche nur Inspiration, meine Gitarre oder ein Klavier, Papier und Stifte, und dann schreibe ich los. Mich inspiriert alles - das Leben, die Liebe, meine Erfahrungen. Aber ich schreibe auch für andere. Ich habe zum Beispiel meiner Schwester einen Song geschrieben, als sie letzten Sommer geheiratet hat."

Wer sich nun vorstellt, dass Nick Howard zehn Songs an einem Tag komponiert, der irrt. Nicht einmal der Künstler selbst kann vorhersehen, wie lange ein Stück braucht, um rund zu klingen: "Manchmal kann ich ein neues Lied in zwei Minuten schreiben, manchmal brauche ich zwei Jahre. Auf meinem neuen Album gibt es den Song 'Home', den habe ich zusammen mit meinem Producer in 30 Minuten geschrieben - es ist so etwas Besonderes, wenn das passiert; ich bin sehr stolz auf diesen Track."

Seitdem er seine Independent-Karriere in Deutschland startete, lernte Nick Howard auch viele deutsche Musiker kennen. Welche er besonders gut findet? "Ich mag viele Singer/Songwriter aus Deutschland, wie Philipp Poisel oder Tim Bendzko. Und Lena Meyer-Landrut finde ich super. Es gibt so viele und es macht Spaß, in so guter Gesellschaft zu sein", strahlte Nick Howard.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken