Nicholas Brendon: Ehe schon wieder hinüber

Kein Bund fürs Leben: Nur vier Monate nach der Hochzeit in Las Vegas hat sich "Buffy"-Star Nicholas Brendon von Gattin Moonda Tee getrennt.

In Las Vegas lässt es sich schnell und unkompliziert heiraten - manchmal bereuen aber auch prominente Paare ihren spontanen Schwur: Erst vor rund fünf Monaten hatte "Buffy"-Star Nicholas Brendon, 43, seiner Gattin Moonda Tee in der Glückspielmetropole ewige Treue versprochen. Nun ist die Liaison bereits wieder passé. "Ich verkünde offiziell, dass sich Nicholas und seine Frau Moonda Tee getrennt haben", teilte Brendons Sprecher in einem Statement mit, aus dem unter anderem "Us Weekly" zitiert.

Brendon und Tee hatten sich Anfang Oktober das Ja-Wort gegeben. Zu den Gründen für das Ehe-Aus machte Brendons Sprecher keine Angaben. "Wir wissen, dass es Gerüchte und Klatsch geben wird, aber wir bitten darum, Nicks Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren", hieß es lediglich: "Solche Dinge sind niemals einfach."

Nicholas Brendon hatte von 1997 bis 2003 in der Serie "Buffy - Im Bann der Dämonen" die Rolle des Xander Harris gespielt. Bereits zwei Wochen nach der Eheschließung hatte er Negativschlagzeilen gemacht, als er in einer Hotellobby randalierte und von der Polizei vorübergehend festgenommen wurde. Auch Noch-Gattin Moonda Tee verdingt sich als Schauspielerin.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche