Neil Patrick Harris: Kein Dauergast in Sexclubs

Die Eltern von Schauspieler Neil Patrick Harris hatten zunächst ein völlig falsches Bild von ihrem Sohn

Die Eltern von Neil Patrick Harris, 41, dachten, dass er als Homosexueller viele Partner haben und ein Stammgast im Sexclub sein würde - weit gefehlt!

Der ehemalige Serienstar ("How I Met Your Mother") outete sich 2006 öffentlich als schwul. Doch während er heute glücklich mit dem Schauspieler David Burtka, 39, verheiratet ist, gab er zu, dass seine Eltern nach seinem Coming-out zunächst besorgt waren. "Er [sein Vater] kommt aus einer militärischen, religiösen Familie", sagte er Talk-Legende Barbara Walters, 85, während deren "The 10 Most Fascinating People of 2014"-Show. "Sie haben sich Sorgen gemacht, dass ich in Sexclub gehen und meine Gesundheit riskieren und eine Menge Partner haben würde. Es brauchte nicht lange, bis ich ihnen beweisen konnte, dass ich nicht so bin."

Daniela Büchner

Ihr bester Freund Markus Simons verrät, wie es ihr geht

Jens und Daniela Büchner mit Markus Simons
Der Tod von Jens Büchner jährt sich im November zum ersten Mal. Seine Ehefrau Daniela Büchner lebt nach wie vor in Trauer um ihren geliebten Mann.
©Gala

Schließlich ist Neil schon lange mit seinem Mann glücklich liiert: Er und sein Partner David kamen 2004 zusammen, noch bevor der TV-Liebling seine sexuelle Orientierung publik machte. Das Paar begrüßte über eine Leihmutter im Jahr 2010 seine zwei Kinder: Sohn Gideon Scott und Tochter Harper Grace. Beide Väter zeugten ein Kind, doch gestand der Blondschopf, dass sie nicht wissen, welches von wem kommt und auch keine Pläne verfolgen würden, das zu ändern. "Ich habe kein Interesse daran, das zu tun. Wir sind ihre Eltern und ich liebe sie beide bedingungslos." Auch Neils Vater akzeptiert das Leben seines Sohnes, drehte sich laut diesem um "180 Grad" und feierte schließlich auch auf der Hochzeit, die die beiden Männer in Italien ausrichteten, mit. "Er behandelt David genauso, wie er jeden Ehepartner behandeln würde", schwärmte Neil Patrick Harris, der sich während seiner Karriere zum absoluten Hollywood-Liebling mauserte und sogar nächstes Jahr die Oscars moderieren darf.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche