Naya Rivera: Monteith-Abschied war hart

Schauspielerin Naya Rivera fand es sehr schwer, die Abschiedsfolge für ihren verstorbenen 'Glee'-Kollegen Cory Monteith durchzustehen

Naya Rivera (26) fand es schwierig", die letzte Episode für ihren verstorbenen Kollegen Cory Monteith (†31) zu drehen.

Der Serienstar verstarb im Juli an einer Überdosis - nur Wochen bevor er und seine Kollegen beginnen sollten, die fünfte Staffel für 'Glee' zu drehen. In der Folge 'The Quarterback' nahmen dann alle Schauspieler Abschied von ihrem Freund und Kollegen, die Folge lief bereits im US-Fernsehen.

Für Cast-Mitglied Rivera ('Meine wilden Töchter') war es unendlich hart, die Episode zu sehen, wie sie zugab: "Es war wirklich schwierig, ich hatte Tränen in den Augen", erzählte sie gegenüber 'Access Hollywood'. "Es war definitiv hart, aber alles in allem denke ich, dass es eine tolle Folge war. Ich bin wirklich stolz auf alle."

Die Serie 'Glee' wird in der nächsten Staffel zum Ende kommen und für die Schauspielerin ist dies ein bittersüßer Prozess. Obwohl sie traurig über das Serienaus sei, freue sie sich, dass die Show auf ihrem Höhepunkt enden wird. "Ich denke, dass wir einen guten Lauf bei der Show hatten", befand sie. "Ich denke, dass alle guten Dinge mal zu einem Ende kommen müssen, also wann auch immer dies zu einem Ende kommt, werde ich einfach dankbar dafür sein, dass ich dabei war."

Natürlich wird der Abschied bei 'Glee' keinem leicht fallen, doch Rivera hat schon andere Projekte in der Pipeline und will sich auch auf die Musik konzentrieren. Ihr Song 'Sorry', den sie gemeinsam mit ihrem Verlobten Big Sean (25, 'The Mighty Fall') aufgenommen hat, wird Teil ihres Albums sein, an dem sie schon seit zwei Jahren arbeitet. "Hoffentlich kommt es gut an. Wir haben ein paar wirklich gute Kollaborationen auf dem Album. Ich habe eine Single, die sehr bald schon rauskommt", erzählte die Künstlerin ganz stolz Promi-Blogger Perez Hilton (35). "Ich hoffe jeder wird sie mögen, wenn sie rauskommt. Ich habe so hart daran gearbeitet, aber ich will definitiv etwas rausbringen, lieber heute als morgen. Ich halte es sehr 90er-Jahre-mäßig", verriet Naya Rivera über ihr Album.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche