Navy CIS: So trauern die Stars um Gary Glasberg

Der plötzliche Tod des US-amerikanischen TV-Produzenten Gary Glasberg hat die Stars seiner Serie "Navy CIS" schockiert.

Mit Schock und Fassungslosigkeit haben die Stars der beliebten US-Krimiserie "Navy CIS" auf den Tod von Showrunner Gary Glasberg reagiert. Glasberg war am 28. September in Los Angeles im Schlaf plötzlich verstorben, berichten US-Medien wie etwa "CNN". Er wurde nur 50 Jahre alt. Auf Twitter hat sich inzwischen ein Großteil des Casts von ihm verabschiedet und seinen Hinterbliebenen viel Kraft gewünscht.

, 48, der lange Zeit neben die Hauptrolle Anthony "Tony" DiNozzo in "Navy CIS" mimte, schrieb bei dem Kurznachrichtendienst: "Was ist das nur für ein trauriger Tag. Gary Glasberg war ein liebenswürdiger Mann und ein Gentleman, der von so vielen Menschen geliebt wurde. Schickt eure Liebe an seine Familie."

, 47, die Serienliebling Abigail "Abby" Sciuto verkörpert, schrieb: "All unsere Herzen sind gebrochen. Unser "NCIS"-Showrunner und Chef Gary Glasberg ist von uns gegangen. Ich bin schockiert und traurig. Mir fehlen die Worte."

"Wir werden dich vermissen"

Weitere Stars können den plötzlichen Tod des Serien-Schöpfers nicht glauben. Brian Dietzen, 38, der Jimmy Palmer spielt, twitterte: "Heute war ein harter Tag bei "NCIS", denn wir haben unseren Showrunner und guten Freund Gary Glasberg verloren. Er war ein ungemein lieber Mensch. Wir werden dich vermissen."

, 36, der ab der 14. Staffel eine tragende Rolle innehat, meldete sich ebenfalls zu Wort: ""NCIS" hat einen unglaublichen Mann und Anführer verloren. Gary Glasberg, ich danke dir für dein Vertrauen und deine Liebe. Bis wir uns wiedersehen. Wir machen dich stolz." Glasberg hat mit seiner Ehefrau Mimi Schmir zwei Söhne. Neben "Navy CIS" hatte er unter anderem auch bei "Crossing Jordan - Pathologin mit Profil", "Bones - Die Knochenjägerin" und "The Mentalist" mitgewirkt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche