VG-Wort Pixel

Naomi Watts Manchmal müde

Naomi Watts
© CoverMedia
Naomi Watts fällt es manchmal nicht leicht, die Balance zwischen ihren Arbeitsverpflichtungen und ihrem Haushalt zu finden. 

Naomi Watts (44) findet es manchmal "ermüdend", die Arbeit und ihre persönlichen Verpflichtungen unter einen Hut zu bringen. 

Die Oscar-nominierte Schauspielerin ('J. Edgar') hat mit ihrem Langzeitpartner Liev Schreiber (45, 'Salt') zusammen zwei junge Söhne, den sechsjährigen Alexander und den fünf Jahre alten Samuel. Die diesjährige Preisverleihungssaison wird am 24. Februar mit der Verleihung der Oscars enden, bei denen die Schöne für ihre Rolle in 'The Impossible' nominiert ist.

Bislang hatte die Darstellerin nur wenig Gelegenheit, zu entspannen. "Es ist ziemlich ermüdend", gestand Watts laut 'Us Weekly' am Montag gegenüber Journalisten bei der Hollywood Reporter Nominees Reception im Spago-Restaurant in Beverly Hills. "Es ist so großartig, es ist die beste Sache. Die meisten hohen Auszeichnungen kann man in allem Möglichen haben, aber es ist definitiv ermüdend, eine Mutter zu sein." 

Normalerweise erledigt die gebürtige Britin ihre Haushaltspflichten selbst und bittet nur um Hilfe, wenn sie es "nicht rechtzeitig nach Hause" schafft. "Ich wasche meine Wäsche selbst, aber manchmal habe ich Hilfe", erklärte sie. "Ich koche selbst. Ich habe definitiv keinen Koch."

Als sie gefragt wurde, wie sie mit dem "ohrenbetäubenden Schweigen" nach der Oscar-Aufregung umgehen werde, lächelte die Blondine und entgegnete: "Ich freue mich auf das Ohrenbetäubende!"

Im Rennen um die Auszeichnung als beste Darstellerin muss sich Watts gegen Jennifer Lawrence (22, 'Silver Linings'), Emmanuelle Riva (85, 'Liebe') und die neunjährige Quvenzhané Wallis ('Beasts of the Southern Wild') durchsetzen. Die Oscar-Verleihung findet in Los Angeles statt und wird von Seth MacFarlane (39, 'Ted') moderiert. Dann wird sich zeigen, ob sich Naomi Watts einen Goldjungen angeln kann. 

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken