Mr. T: Das machen die Action-Stars der 80er heute

Mr. T, Chuck Norris, Jean-Claude Van Damme und Co. waren die großen Stars des Action-Kinos der 80er. Das machen sie heute.

Mr. T, 62, wird zum Handwerker: Der goldbehangene B. A. Baracus aus der Kult-Action-Serie "Das A-Team" wird in Zukunft für die Heimwerker-Show "I Pity the Tool" den Hammer schwingen, wie vor kurzem bekannt wurde. Doch was ist eigentlich aus den anderen Action-Stars der 80er Jahre geworden?

Dolph Lundgren

Heidi Klum

So rührend kümmert sich Tochter Lou um den "kleinen" Anton

Heidi Klum
Heidi Klum hat nicht nur vier Kinder, sondern inzwischen auch vier Hunde, bei Familie Klum ist also immer was los.
©Gala

Dolph Lundgren, 57, schaffte als sowjetischer Boxer Ivan Drago in "Rocky IV - Der Kampf des Jahrhunderts" seinen großen Durchbruch. Anschließend spielte er Rollen in Action-Streifen wie "The Punisher" oder "Dark Angel". Die Karriere flaute danach jedoch ab und Lundgren war vermehrt an B-Movies beteiligt, die nur auf DVD erschienen. Mit der "The Expendables"-Reihe gelang ihm 2010 die Rückkehr auf die große Leinwand.

Chuck Norris

Chuck Norris', 75, Erfolge in Action-Streifen wie "The Delta Force" und "Missing in Action" liegen schon einige Jahrzehnte zurück - und auch seine Stiefel als "Walker, Texas Ranger" hat er schon lange an den Nagel gehängt. Doch Norris wurde durch das Internet und die kursierenden Chuck-Norris-Sprüche zur Ikone der Popkultur. Hier eine kleine Geschmacksprobe: Wie trinkt Chuck Norris aus dem Wasserhahn? Natürlich auf ex!

Jean-Claude Van Damme

Jean-Claude Van Damme, 54, alias "The Muscles from Brussels", hatte seinen Karrierehöhepunkt in den 80er und 90er Jahren in Action-Streifen wie "Bloodsport", "Karate Tiger 3 - Der Kickboxer", "Geballte Ladung - Double Impact" und "Timecop". Anschließend drehte er aber hauptsächlich Filme, die von den Kritikern zerrissen wurden. Zudem lehnte er eine Rolle im finanziell sehr erfolgreichen ersten "The Expendables"-Teil ab. Diesen Fehler ließ er aber nicht auf sich sitzen und spielte den Bösewicht in "The Expendables 2".

Steven Seagal

Okaido-Meister Steven Seagal, 62, darf man getrost als König der Direct-to-Video-Filme bezeichnen. Nach Kinoerfolgen wie "Alarmstufe Rot" oder "Hard to kill - Ein Cop schlägt zurück" produzierte Seagal in den 2000ern eine schier unzählbare Masse an Filmen, die direkt für das Heimkino erschienen. Außerdem startete Seagal auch eine Musik-Karriere und ist Reserve Deputy Chief Sheriff in Louisiana. Zuletzt machte er als ausgesprochener Freund der Politik des russischen Präsidenten Putin, 62, von sich reden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche