Miss Germany: Olga Hoffmann aus Münster

Olga Hoffmann aus Münster ist "Miss Germany". Die Krone bekam sie vom Designer des Schmuckstücks höchstpersönlich aufgesetzt: Harald Glööckler.

Lange blonde Haare, hellblaue Augen, Traumfigur und ein charmantes Wesen: Das ist die neue "Miss Germany", Olga Hoffmann, 23. Die aus der Ukraine stammende medizinische Fachangestellte lebt in Münster, Nordrhein-Westfalen. Bei der Wahl im Europa-Park Rust in Baden-Württemberg setzte sie sich Samstagnacht gegen 23 Konkurrentinnen durch. Der Lohn: Kronen-Designer Harald Glööckler (49, "Fünf Freunde") höchstpersönlich zierte ihr hübsches Haupt mit den Insignien der Macht.

Hoffmann zeigte sich entsprechend verantwortungsbewusst: "Ich will Deutschland ein Gesicht geben." Während des kommenden Jahres - dann wird ihre Nachfolgerin gekürt - nimmt sie eine Auszeit in der Arztpraxis, in der sie bis dato arbeitete. "Meine Kollegen wissen Bescheid und freuen sich mit mir", sagt sie der "Süddeutschen Zeitung" weiter. Doch auch sie darf sich freuen, denn ihr gehören jetzt nicht nur ein Jahr lang Titel und Krone: Zusätzlich gab es ein Auto, Schmuck, Kleider und Reisen.

Andrea Berg

Ihr Alpaka-Nachwuchs macht erste Gehversuche

Andrea Berg
Andrea Berg liebt die Natur und verbringt die Zeit am liebsten mit den Alpakas auf ihrem "Sonnenhof".
©Gala

Ihre Konkurrentinnen konnten sich ebenfalls sehen lassen. Platz zwei und drei gingen an Studentinnen: Julia Kraml, 21, aus Bad Abbach bei Regensburg, Bayern, sowie Lisa Wargulski, 25, aus Wildau bei Berlin, Brandenburg. Vergeben wurden alle Plätze von einer Jury, der unter anderem Schönheitschirurg Werner Mang, 65, "Let's Dance"-Star Motsi Mabuse, 33, und TV-Star Natascha Ochsenknecht, 50, angehörten.

Es gibt viele Miss-Wahlen, doch diese wird seit 1927 organisiert und ist damit laut Veranstalter der "älteste und bedeutendste Schönheitswettbewerb in Deutschland".

Themen

Erfahren Sie mehr: