VG-Wort Pixel

Miranda Kerr Privates bleibt privat

Miranda Kerr
© CoverMedia
Supermodel Miranda Kerr will ihr Privatleben aus dem Rampenlicht halten und würde deshalb auch nie Schwangerschaftspläne verraten

Miranda Kerr (30) würde nie in einem Interview erzählen, dass sie schwanger ist. Das Model ist mit Orlando Bloom (36, 'Fluch der Karibik') verheiratet und hat mit ihm den zweijährigen Sohn Flynn. Für sie hat Familienplanung in Interviews nichts zu suchen: "Als ob ich der Welt meine Pläne verraten würde, bevor ich sie in die Tat umsetze. Soll ich Ihnen das etwa sagen, bevor ich es meiner Oma mitgeteilt habe?", wetterte sie im Interview mit dem australischen Magazin 'Sunday Style', als sie gefragt wurde, ob sie sich weitere Kinder wünsche. "Ich glaube, ich habe das schon deutlich gemacht. Irgendwann wird es passieren. Aber ich bin nicht schwanger. Das können wir hier schon mal klarstellen. Ich bin nicht heimlich schwanger. Das ist die eine Sache, die wir hier klarstellen können", erklärte die Australierin sarkastisch.

Ihre Ehe geriet in jüngster Zeit in die Schlagzeilen, da sich das Paar aufgrund seiner beruflichen Verpflichtungen nur selten sieht und in den Medien über eine Trennung spekuliert wurde. Auch dafür hat die brünette Schönheit nur ein Schnauben übrig: "Ich weiß überhaupt nicht, wie man darauf gekommen ist. Es ist schon komisch. Es ist, was es ist. Es kommt mit dem Job. Die Leute können sagen, was sie wollen. Aber am Ende müssen wir ihnen nichts beweisen."

Miranda Kerr gehört zu den begehrtesten Frauen auf diesem Planeten und ihr Gatte wird ebenfalls sehr verehrt. Die weiblichen Fans ihres Ehemannes stören sie überhaupt nicht. Sie sei da nicht eifersüchtig: "Ehrlich, so denke ich nicht. Ich glaube nicht, dass es irgendwas mit uns zu tun hat. Ich habe meinen Job und er hat seinen und solange es uns gut miteinander geht, dann ist der andere Quatsch ... Wissen Sie, ich wusste, worauf ich mich einlasse und er wusste es auch. Bevor wir zusammenkamen, hatten wir schon unsere Karrieren und wir haben Glück, dass wir in uns ruhen und es uns gut miteinander geht und mit der Position des anderen. Letzten Endes sind wir auch nur Menschen, aber wir wussten ganz genau, worauf wir uns eingelassen haben", sieht Kerr ihr Berufsumfeld mit klarem Blick. Das ehemalige 'Victoria's-Secret'-Model bewertet seine Ehe ebenso realistisch und gab zu, dass es dort Höhen und Tiefen gebe: "Die gibt es definitiv. Ich glaube, dass jede Beziehung mit Arbeit verbunden ist", betonte Miranda Kerr.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken