Miley Cyrus Shopping gegen Liebeskummer

Miley Cyrus
© CoverMedia
Schauspielerin Miley Cyrus soll Hunderttausende von Dollar beim Shoppen ausgegeben haben.

Miley Cyrus (20) lenkt sich beim Einkaufen von ihren Beziehungsproblemen ab.

Die Sängerin ('Party in the USA') und ihr Verlobter Liam Hemsworth (23, 'Empire State') sollen in den letzten Monaten immer wieder Beziehungsprobleme gehabt haben und nun eine Paartherapie machen. Obwohl Cyrus versicherte, dass die beiden noch zusammen seien, scheinen sie ihre Hochzeitspläne erst einmal auf Eis gelegt zu haben. Auch die Familie von Hemsworth soll an der Verbindung zweifeln und in Frage stellen, ob die Darstellerin die richtige Wahl für ihren Sprössling ist.

In den letzten Wochen arbeitete Cyrus sehr viel an ihrem neuen Album, um sich von ihren privaten Problemen abzulenken. Eine weitere Methode, um ihren Liebeskummer zu vergessen, scheint das Shoppen zu sein: Erst kürzlich legte sie sich einen neuen Porsche im Wert von 117.000 Euro zu. "Es scheint, als ob Miley einfach nicht damit aufhören kann, Geld auszugeben. Sie ist wirklich traurig und das scheint das Einzige zu sein, was sie aufmuntert", berichtete ein Insider dem 'National Enquirer'.

Neben dem Auto soll Cyrus um die 47.000 Euro für Möbel und 78.000 Euro für Schmuck und Accessoires ausgegeben haben. "Sie ist sehr traurig. Sie will jetzt nur an ihrem neuen Album arbeiten und einkaufen gehen."

Seit ihrer Verlobung im letzten Jahr hat sich die Sängerin dramatisch verändert. Sie schnitt sich die Haare ab und blondierte sie. Auch trägt sie nun vorwiegend Grunge-inspirierte Klamotten und verlor viel Gewicht. Diese Veränderungen sollen ihrem Verlobten jedoch nicht sonderlich gefallen: "Miley und Liam streiten sich ständig, weil er sich oft fragt, ob sie noch das gleiche Mädchen ist, in das er sich verliebt hat. Er kann ihre Veränderung nicht nachvollziehen", wusste der Insider weiterhin über die Probleme zwischen Miley Cyrus und Liam Hemsworth zu berichten.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken