VG-Wort Pixel

Miley Cyrus Sängerin zieht ihren Porno-Film zurück


Miley Cyrus' SM-Clip hatte sich seit Montag rasend schnell im Internet verbreitet. Jetzt rudert die Sängerin auf einmal zurück.

Und so schnell kann das Dasein als Porno-Star wieder vorbei sein: Miley Cyrus" (22, "We Can"t Stop") aufsehenerregender SM-Clip "Tongue Tied", in dem sie nur mit Klebeband und Farbe bedeckt auftritt, wurde von ihren Vertretern zurückgezogen und darf nicht auf der ersten Ausgabe des New Yorker Porn Film Festival gezeigt werden. Wie die Klatschseite der "New York Post" berichtet, soll Festivalgründer Simon Leahy gelogen haben, als er behauptete, Cyrus habe den Film persönlich eingereicht.

Desweiteren habe Leahy in einer E-Mail an die Produktionsfirma das Porno-Festival nicht als solches beschrieben - die Video-Macher hätten einen falschen Eindruck vermittelt bekommen. "Miley war sehr stolz, den Film mit dem renommierten Regisseur Quentin Jones zu drehen. Sie hat weder die Einsendung veranlasst, noch nimmt sie in irgendeiner Weise am Festival teil", teilte Cyrus' Sprecher mit.

Festivalleiter Leahy konstatierte im Gespräch mit der "New York Post" zwar einerseits, die Cyrus' Vertreter hätten "ihre Hausaufgaben nicht gemacht" und bezeichnete seine Veranstaltung als "eine Art Kunstfestival" - zeigte sich aber auch kooperativ und entfernte den Film aus dem Programm und von der Webseite des Festivals. "Wir wollen Miley und ihr Image in keiner Weise beschädigen." Ob es dafür nicht etwas zu spät ist?

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken