Miley Cyrus: Keine Dates mit Bieber

Sängerin Miley Cyrus erklärte, es sei nicht möglich, dass sie mit Justin Bieber ausgehe - sie sei schließlich mit einem anderen verlobt

Miley Cyrus, 20, kann gar nicht mit Justin Bieber, 19, angebandelt haben, erklärt sie selbst.

Der Musikerin ('Fly on the Wall') war ein Techtelmechtel mit dem Kanadier ('Boyfriend') angedichtet worden, nachdem die beiden Jungstars kürzlich in denselben Klubs gesichtet wurden. Die Amerikanerin beteuerte jedoch, dass sie nicht mit dem Teenieschwarm in Verbindung gebracht werden könne, weil sie doch noch immer plant, ihren Schauspieler-Verlobten Liam Hemsworth (23, 'Mit Dir an meiner Seite') zu heiraten. "Ich bin verlobt!", lachte die Sängerin im Gespräch mit dem in Washington, D.C., ansässigen Radiosender 'Hot 99.5' und betonte: "Ich bin verlobt. Das ist unmöglich." Die Künstlerin hatte bei dem Sender angerufen, um mit dem Tratsch aufzuräumen, sie sei nicht mehr mit Hemsworth zusammen.

Kristina Vogel

Nach der Querschnittslähmung hat sie große Ziele

Die ehemalige Bahnradsportlerin Kristina Vogel.
Kristina Vogel erlebt nach ihrem Unfall das "Jahr der ersten Male". Im GALA-Interview macht sie deutlich, wie wertvoll jeder einzelne Moment ist.
©Gala

Auch die Tatsache, dass Justin Bieber beobachtet wurde, wie er aus einem Gebäude in der Nähe des Hauses von Cyrus' Eltern kam, scheint Zufall gewesen zu sein. Tatsächlich soll der Chartstürmer den Sohn von Rapper P. Diddy (43, 'Loving You No More') besucht haben, der in der Nähe wohnt. "Biebers Bodyguard ist fast jeden Tag dort - er ist immer im Haus von Diddys Sohn, es hat nichts mit Miley zu tun", klärte ein Insider 'X17' auf.

Cyrus erzählte in der Radiosendung 'The Kane Show' außerdem, dass sie nicht auf die Twitter-Sticheleien von Amanda Bynes (27, 'Hairspray') reagieren werde. Der frühere Nickelodeon-Star attackierte dieses Jahr einige Prominente über die soziale Netzwerkseite und hatte Cyrus als "hässlich" bezeichnet. "Ich werde den Gedanken nicht einmal in Betracht ziehen", kommentierte die Tochter von Billy Ray Cyrus (51, 'Change My Mind'). "Ich möchte in dieses Feuer kein Öl gießen, weil ich es wirklich traurig finde. Ich jubelte für ein Comeback, bis du angefangen hast, mich anzugreifen. Ich denke einfach, dass es saukomisch ist, dass sie meinen Namen in dem Moment erwähnte, als ich ein weltweites Trending Topic auf Twitter war."

Das Goldkehlchen hatte diese Woche die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als ein Video, in dem es aufreizend tanzt, im Internet veröffentlicht wurde. Die Sängerin glaubt, dass Bynes ganz klar versuche, auf ihren Ruhm aufzuspringen. "Es ist lustig, weil in dem Moment, in dem du ein Trending Topic bist, ist es lustig, wie die Leute wollen, dass dein Namen aus ihrem Mund kommt, weil sie sich irgendwie verknüpfen können und vielleicht könnten sie ein Trending Topic sein", fügte Miley Cyrus hinzu.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche