Miley Cyrus: "Ich will nicht immer nackt sein"

Skandalnudel Miley Cyrus offenbarte, dass sie sich selten richtig wohl in ihrer Haut gefühlt hat

Miley Cyrus, 21, möchte nicht als ständig halb nackte Frau in die Pop-Geschichte eingehen.

Die Sängerin ("We Can't Stop") schockte dieses Jahr mit ihren Auftritten und dem Video zu "Wrecking Ball", wo sie sich nackt auf eine Abrissbirne setze. Das hat ihr viel Aufmerksamkeit gebracht, aber die US-Amerikanerin hadert trotzdem: "Ich will nicht immer nackt sein", seufzte sie im Gespräch mit TV-Moderatorin Barbara Walters, 84. "Was immer ich tue - entweder bin ich langweilig oder eine Schlampe."

Michael Wendler

Mit einem Sprung ins neue Lebensjahr

Laura Müller + Michael Wender
Laura Müller und Michael Wendler haben sich vor wenigen Tagen trauen lassen, kurz darauf feiern sie schon wieder - Michaels 48. Geburtstag.
©Gala

Die Musikerin hat sich in den vergangenen Jahren ziemlich verändert - äußerlich wie privat. Ihre langen Haare mussten weichen, ebenso Liam Hemsworth (23, "Die Tribute von Panem - Catching Fire") als ihr Verlobter. Wenn sie so darüber nachdenkt, muss Miley Cyrus gestehen, dass sie sich nicht wohl in ihrer Haut fühlte: "Ich war nie glücklich damit, wer ich war."

Mit ihrem Nacktvideo und dem vulgären Tanz bei den "MTV Video Music Awards" sorgte der Star für Aufruhr und auch Mutter Tish Cyrus ist nicht immer glücklich, was ihre Tochter da veranstaltet: "Es gibt Zeiten, wo man als Mutter denkt 'Was hast du dir denn dabei gedacht?' Das ist das, was Zwanzigjährige machen. Sie macht es nur vor der ganzen Welt", sinnierte die Promi-Mama im gleichen Interview.

Miley Cyrus sprach auch über ihre Beziehung zu Hemsworth und wünschte sich, dass sie nie wieder so abhängig von einem anderen Menschen sein wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche