Michelle Obama: Familie steht an erster Stelle

First Lady Michelle Obama betonte, dass das Wohl ihrer Kinder das Wichtigste sei.

Michelle Obama (49) stellte klar, dass trotz Weltpolitik ihre Töchter immer vorgehen.

Die Gattin des amerikanischen Präsidenten Barack Obama (51) ziert das Titelblatt der aktuellen, amerikanischen 'Vogue' und bezog im dazugehörigen Interview Stellung zu ihrer Rolle als Mutter der 14-jährigen Malia und der elfjährigen Sasha: "Zuallererst ist unser Job sicherzustellen, dass unsere Familie heil bleibt. Wir haben kleine Kinder, sie wachsen jeden Tag. Ich denke, wir haben von Anfang an gesagt, dass unsere oberste Priorität unsere Familie ist. Der Stress und der Druck dieses Amtes sind so hoch - wenn man dann eine Minute Zeit hat, möchte man diese Extra-Energie seiner 14-Jährigen und seiner Elfjährigen geben."

Nach Aufruf bei Instagram

Beatrice Egli spricht mit krankem Fan

Beatrice Egli
Beatrice Egli steht seit Jahren auf der Bühne, aber so einen Schockmoment hat sie noch nie erlebt.
©Gala

Michelle Obama ist seit zwanzig Jahren mit ihrem Mann verheiratet und lernte eine Menge von ihm - gerade sein Optimismus und seine Gelassenheit wären vorbildhaft: "Ich muss mir bei ihm Geduld und Ruhe ausleihen. Oder versuchen zu spiegeln. Ich habe dies von meinem Ehemann gelernt, dass man auf Veränderungen und Hindernisse nicht zu extrem reagiert - nicht zu sehr und auch nicht zu wenig. Einfach durchatmen und es auf einen zukommen lassen. Ich lerne das jeden Tag. Ich habe dies auch in meinem Leben verändert. Ich sehe jetzt Veränderung als etwas, das eine wunderbare Bereicherung ist, und nicht etwas, das man bekämpft. Es gibt dem Leben seinen Spaß und auch das Unerwartete", zeigte sich Michelle Obama geschmeidig.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche