Michael Jackson: Eine Milliarde Dollar nach seinem Tod

Zwar ist der "King of Pop" schon vor mehr als sechs Jahren verstorben, Songs und Merchandise von Michael Jackson verkaufen sich aber bestens.

Schon während seiner Lebzeiten stellte Michael Jackson (1958 - 2009, "Number Ones") zahlreiche Rekorde auf - nicht umsonst nannte man ihn den "King of Pop". Auch nach seinem Tod sind seine Songs und Fanartikel scheinbar genauso beliebt wie zuvor. Seit 2009 habe der verstorbene Sänger vor Abzug der Steuern mehr als eine Milliarde Dollar verdient, wie das Wirtschaftsmagazin "Forbes" berichtet.

Alleine im vergangenen Jahr habe Jackson 115 Millionen Dollar eingenommen, mehr als jeder andere tote Promi. Während Jackson in der ebenfalls von "Forbes" erstellten Liste eindeutig Platz eins belegt, landen Elvis Presley (55 Mio.) und der "Peanuts"-Erfinder Charles M. Schulz (40 Mio.) auf den Plätzen zwei und drei. Dahinter werden Bob Marley (21 Mio.) und Elizabeth Taylor (20 Mio.) auf den Rängen vier und fünf gelistet. Es folgen Marilyn Monroe, John Lennon, Albert Einstein, Paul Walker und Bettie Page.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche