Michael Douglas Zum Draufgänger werden

Michael Douglas
© CoverMedia
Schauspieler Michael Douglas berichtete, dass er nach seinem überstandenen Kampf gegen den Krebs zum Draufgänger werden will

Michael Douglas (68) will es krachen lassen, nachdem er seinen Kehlkopfkrebs erfolgreich überstanden hat.

Der Schauspieler ('Wall Street') wurde 2010 mit der Krankheit diagnostiziert und ist seit 2011 krebsfrei. Diese Erfahrung habe ihm eine neue Einstellung zum Leben gegeben: "Ich musste den Fuß vom Gas nehmen und war halb auf dem Weg ins Grab. Danach fühlst du so etwas wie eine Wiedergeburt, ein Wiedererwachen und eine neue Sehnsucht. Du willst zum Draufgänger werden", offenbarte der Star gegenüber 'Shortlist', der von dem Magazin dann gefragt wurde, ob die Krankheit seine Ansicht zum Leben geändert habe: "Ja, man zählt dann eher die Jahre. Ich komme jetzt in die dritte Phase meines Lebens. Die Tage und die Jahre werden dir mehr bewusst."

Michael Douglas ist mit Catherine Zeta-Jones (43, 'Chicago') verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder. Seine Familie weiß er jetzt auch mehr zu schätzen: "Ich habe früher nicht darüber nachgedacht. Aber ich habe eine neue Familie - ich habe Kinder, die zwölf und zehn Jahre alt sind. Da verändern sich die Prioritäten. Ich genieße sicherlich die Zeit mit ihnen mehr und weiß eine gute Ehe zu schätzen."

Der Hollywoodstar stellte beim Filmfestival in Cannes seinen neuen Film 'Behind the Candelabra' vor, bei dem er den berühmten Pianisten Liberace (†67) spielt. Dort enthüllte der Amerikaner, was ihn dieser Tage zur Weißglut bringt. "Bevor ich hierher kam, bin ich am letzten Donnerstag zu meinem 50. Klassentreffen gefahren. Ich musste auf der Connecticut-Schnellstraße fahren, weil ich in Connecticut zur Schule ging. Und es war zwei Stunden lang Stoßstange an Stoßstange. Ich dachte, ich müsste jemanden umbringen. Straßenverkehr treibt dich immer in den Wahnsinn," schüttelte Michael Douglas den Kopf.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken