Michael Bublé Frau ist der Boss

Michael Bublé
© CoverMedia
Sänger Michael Bublé gestand, dass seine Frau bestimmt hat, dass sie das Geschlecht ihres ungeborenen Kindes herausfinden werden.

Michael Bublé (37) kann sich nicht gegen seine Frau Luisana Lopilato (25) durchsetzen.

Der Sänger ('Haven't Met You Yet') und das argentinische Model, das er 2011 heiratete, erwarten ihr erstes Kind und der Kanadier möchte am liebsten gar nicht wissen, was es wird - doch da beißt er bei seiner Liebsten auf Granit. Der Star freut sich trotzdem riesig: "Ich bin so glücklich, dass es geklappt hat. Wir hatten Sex, es war kurz und es hat funktioniert", scherzte der Schmusesänger in der australischen Radiosendung 'The Kyle and Jackie O Show'. "Wir hatten in der letzten Woche einen Ultraschall, aber das Kind hatte die Beine gekreuzt. Es wollte einfach nicht kooperieren. Um ehrlich zu sein - ich will das Geschlecht gar nicht wissen. Ich muss jetzt mal mit berühmten Namen um mich werfen, aber ich aß gestern mit Sean Penn zu Abend und er wollte es auch nicht wissen und er fand es so toll, als er es dann doch herausgefunden hat. Ich will es nicht wissen, aber es sieht so aus, als ob meine Frau der Boss ist, und sie entschied, was ich herausfinden durfte und was nicht. Ich habe also gar keine andere Wahl."

Auch von seinem Kollegen Robbie Williams (38, 'Angel') bekam der Musiker gute Ratschläge: "Ich muss jetzt schon wieder mit Namen um mich werfen, aber ich sprach vor ein paar Wochen mit Robbie und er hat mich heiß auf die ganze Sache gemacht. Er sagte mir, dass mein Leben viel besser sein wird. Es ist so merkwürdig, ich habe Angst, ich weiß nicht, was ich machen soll. Meine Freunde lachen mich aus und sagen mir, dass ich nie wieder schlafen werde und dass überall Babykacke sein wird, aber ich glaube, dass das Gute das Schlechte übertrumpfen wird", machte sich Michael Bublé selbst Mut.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken