Megan Fox Ehemann bestimmt Outfits

Megan Fox
© CoverMedia
Schauspielerin Megan Fox gab zu, dass es in erster Linie ihr Ehemann Brian Austin Green war, der sie bei den Golden Globes in ihrer "engen" 'D&G'-Robe sehen wollte.  

Megan Fox (26) vertraut in Sachen Kleiderwahl nicht nur für die Golden Globes ganz auf die Meinung ihres Ehemannes Brian Austin Green (39).

Die Schauspielerin ('Der Diktator') glänzte bei dem glamourösen Filmpreis, der am vergangenen Sonntag [13. Januar] zum 70. Mal in Los Angeles stattfand, in einer roséfarbenen, schulterfreien Robe von 'Dolce & Gabbana'. Das enganliegende Kleid stand der Darstellerin, die erst im vergangenen September ihren Sohn Noah zur Welt brachte, ausgezeichnet. Das fand vor allem der Gatte ('Desperate Housewives') der Hollywoodlerin. "Meine Robe ist eng und spitzenlastig", beschrieb Fox ihr Traumkleid, in dem keinerlei Spuren von Schwangerschaftspfunden zu sehen waren, gegenüber 'E! News'. "Brian hat es für mich ausgesucht. Er sucht die meisten meiner Kleider aus. Ich vertraue seiner Meinung mehr als der von anderen." 

Mit 'Lorraine Schwartz'-Ohrringen und einer 'Salvatore Ferragamo'-Clutch machte die dunkelhaarige Schönheit ihr klassisches Hollywood-Glam-Outfit perfekt. Ihr Ehemann zeigte sich dagegen in demselben schwarzen Smoking, den er schon bei ein paar anderen Events getragen hat. "Das ist der gleiche Smoking, den er schon die letzten vier Jahre trug", lachte Fox. "Er recycelt den einfach immer wieder." Das wollte der Serienstar nicht auf sich sitzen lassen: "Es ist verdammt noch mal wunderschön", kommentierte er zuerst die 'D&G'-Kreation seiner Frau, bevor er protestierte, dass sein Outfit durchaus anders sei als in vergangenen Jahren: "Hey! Ich habe es verändert. Ich trage dieses Jahr anstelle einer Krawatte eine Fliege!" 

Ob er diese seine Ehefrau Megan Fox aussuchen ließ, ist nicht bekannt.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken