Max Irons: Noch 60 Jahre schauspielern

Für Max Irons gibt es nichts Schöneres als seine Arbeit - weshalb er der Schauspielerei noch jahrzehntelang nachgehen möchte.

Max Irons, 27, will niemals in Rente gehen. Der Schauspieler ('Seelen') ist darauf scharf, stetig an seinen Herausforderungen zu wachsen. "Du willst nicht deine Millionen verdienen und dann in sechs Jahren von der Bildfläche verschwunden sein", erklärte er gegenüber dem 'Town & Country'-Magazin. "Ich will in 60 Jahren noch arbeiten."

Irons ist der Sohn des berühmten Hollywoodstars Jeremy Irons (64, 'Nachtzug nach Lissabon') und bekommt durch seinen Vater Ratschläge, wann man berufliche Risiken eingehen sollte. "Mein Vater arbeitete auf kleinen Bühnen, anstatt in großen Kinoproduktionen zu sehen zu sein, denn wenn man dort versagt, versagt man sehr öffentlich", erklärte der Sohn.

Schweres Jahr 2019

Stefanie Giesinger spricht erstmals über ihr emotionales Instagram-Video

Stefanie Giesinger
Auf der Fashion Week in Berlin strahlt Stefanie Giesinger, obwohl ihr Rückblick auf das Jahr 2019 alles andere als fröhlich ist.
©Gala

Der Jungstar gestand neulich, dass es nicht immer angenehm sei, einen Schauspieler-Vater zu haben. Er will auch mit seinen Eltern nicht die ganze Zeit über seine Karriere sprechen. "Es ist nicht immer einfach, wir versuchen, die Arbeit und die Familie zu trennen", sagte er kürzlich in dem französischen 'Jalouse'-Magazin. "Du willst nicht, dass sich deine Eltern wie deine Manager aufführen und sogar wenn sie dich vor den Schattenseiten des Jobs warnen wollen, willst du dich um dich selbst kümmern. Abgesehen davon ist es mir egal, wenn Leute mit dem Finger auf mich zeigen und sagen 'Er ist der Sohn von', weil das eine Tatsache ist."

Max Irons dreht momentan den Thriller 'Posh' und wird demnächst auch 'Vivaldi' filmen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche