VG-Wort Pixel

Max George Kopfrasur nach Sauferei

Max George
© CoverMedia
Sänger Max George gab zu, dass er seinem 'The Wanted'-Bandkollegen Jay McGuiness nach einer durchzechten Nacht den Kopf rasierte.

Max George (25) rasierte Jay McGuiness (23) nach einer "Sauf-Nacht" die Haare.

Der Sänger von The Wanted ('Glad You Came') schockte die Fans seines Kollegen, der vergangene Woche in England mit einem rasierten Look auf der Bühne erschien. McGuiness hat normalerweise den Kopf voller lockiger Haare und trägt oft eine Mütze. Doch diese Zeiten sind jetzt erstmal vorbei. "Ich habe sie ihm in einer Sauf-Nacht abrasiert und ich denke, dass es in Ordnung aussieht. Es war spontan, aber ich denke, er sieht ziemlich elegant aus", gestand George bei 'Digital Spy'.

Nach seiner Aktion sammelte er die geschorenen Haare in einer Socke wieder ein und schmiss sie während eines Konzerts in die Menge. "Ich konnte keine Tasche finden, also benutzte ich einfach das, was ich hatte", lachte er über das ungewöhnliche Transportmittel. Aber auch die glückliche Gewinnerin freute sich über ihren Preis und postete daraufhin prompt einen haarigen Schnappschuss davon bei Twitter. "Ich sah tatsächlich ein Bild des Mädchens, die sie fing und sie hatte offensichtlich dafür gekämpft, weil die Socke zerrissen und in Fetzen war. Sie schaffte es aber, die Haare zu behalten."

Glücklicherweise verletzte sich niemand ernsthaft dabei und George gab an, dass er sich sonst auch schuldig gefühlt hätte, wenn jemand bei der Aktion verletzt worden wäre.

Die Band enthüllte vor Kurzem, dass ihr lang erwartetes neues Album 'Word Of Mouth' im nächsten Monat veröffentlicht werden soll und sich die Fans nächstes Jahr auch über eine Welttournee freuen können. Das Album hat die Jungs zwei Jahre beschäftigt, aber der Sänger versprach, dass sich für die Fans das lange Warten gelohnt habe. "Sorry, dass es zwei Jahre gedauert hat, Leute. Vielen Dank für eure Geduld und unglaubliche Unterstützung", twitterte der Hobby-Frisör Max George.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken