VG-Wort Pixel

Max George Freibrief für Harry Styles

Max George
© CoverMedia
"The Wanted"-Sänger Max George zeigte sich großzügig gegenüber seinem Boyband-Rivalen Harry Styles und hätte nichts dagegen, wenn dieser mit seiner Mutter liiert wäre.

Max George (24) hätte nichts dagegen, wenn seine Mutter etwas mit Harry Styles (19) anfangen würde - obwohl er und das Boyband-Mitglied als Rivalen gelten. "Also, Harry ist echt cool, der wäre schon ein guter Fang. Ich hätte nichts dagegen", erklärte der Musiker im Gespräch mit 'Heat'. "Aber er ist doch auch so schon gut versorgt."

Bisher haben sich die Bands The Wanted und One Direction auf Twitter angefeindet, George möchte jetzt einen Schlussstrich ziehen: "Das Einzige, was mich genervt hatte, war, als Zayn [Malik] etwas sagte, das meine Oma aufregte. Er sagte, dass ich etwas hätte", so der Künstler, der sich damit auf den unschönen Spitznamen 'Chlamydia-Boy' bezog, den Malik ihm verpasst hatte.

Aber die Jungs können nicht bestreiten, dass sie sehr wohl ihren Spaß mit dem anderen Geschlecht haben. Während Siva Kaneswaran (24) und Tom Parker (24) in festen Beziehungen sind, lassen es die anderen gerne krachen und einige Promi-Damen sollten sich in Acht nehmen. "Seit ich sie in der letzten Woche traf, finde ich Kourtney Kardashian toll. Sie hat diesen unglaublichen Hintern, auf dem man ein Glas abstellen kann. Ihr Körper ist einfach wahnsinnig, der sieht nicht echt aus. Keine Ahnung, ob er es ist", grübelte Max George.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken