VG-Wort Pixel

Matthias Schweighöfer Spendenaktion mit Burgermarke

Matthias Schweighöfer
© CoverMedia
Schauspieler Matthias Schweighöfer setzt sich als Aktionspate für die Kinderhilfe-Stiftung 'Helfende Hände' ein und gab Freitag den Startschuss

Matthias Schweighöfer, 32, will kranken Kindern und deren Familien helfen. Der Schauspieler ('What a Man') setzt sich für die McDonald's-Kinderhilfe-Stiftung 'Helfende Hände' ein. Dabei werden bundesweit sogenannte Ronald-McDonald-Häuser in der Nähe von Kliniken gebaut, wo die Eltern von kranken Kindern ein Zuhause auf Zeit finden können. Klar, dass dieses Thema für Schweighöfer, der selbst Vater der vierjährigen Greta ist, eine Herzensangelegenheit war: "Als Vater weiß ich natürlich, wie wichtig es ist, als Familie zusammenzuhalten - vor allem in schwierigen Zeiten. Die McDonald's Kinderhilfe macht genau das möglich", so Schweighöfer gegenüber 'Bild'. "Deshalb ist es mir wichtig, die Stiftung als Schirmherr zu unterstützen. Und ich finde es super, dass ich mich dieses Jahr als Pate der Spendenaktion noch mehr einbringen kann."

Da die gemeinnützige Stiftung auf Spenden angewiesen ist, können McDonalds-Restaurant-Gäste ab heute bis zum 7. November für einen Euro einen 'Helfende Hände'-Aufkleber erwerben. Der Reinerlös kommt dabei direkt der McDonald's Kinderhilfe-Stiftung zugute.

Doch auch bei ihm privat dreht sich momentan vermutlich alles um den Nachwuchs. Seine Wieder-Freundin Ani soll mit dem zweiten Kind schwanger sein. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, war das sicher kein Zufall, wie der TV-Liebling selbst verriet. "Also, meine Tochter [Greta] war zum Beispiel auch geplant. Ich bin kein Freund von 'Kinder-entstehen-so-durch-Zufall'", sagte Matthias Schweighöfer im Interview mit dem 'Kölner Stadtanzeiger'.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken