Matthias Schweighöfer "Ich bin zutiefst erschüttert"

Matthias Schweighöfer
© CoverMedia
Matthias Schweighöfer ist entsetzt über den Unfalltod eines kleinen Jungen. Ein Dreijähriger war am Rande der Dreharbeiten des Schauspielers aus dem Fenster gestürzt

Matthias Schweighöfer , 32, äußerte sich zu dem tragischen Unfall, der die Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Vaterfreuden" überschattet.

Der Filmstar ("What A Man") und Regisseur wandte sich über seine Facebook-Seite an seine Fans: "Ihr habt ja sicher mitbekommen, was am Rande unserer Dreharbeiten Schreckliches geschehen ist. Wir haben erst am Tag darauf von diesem furchtbaren Unfall erfahren und sind seitdem im Schock. Ich bin zutiefst erschüttert und all meine Gedanken sind bei der Familie, die ihr Kind verloren hat ... ein Leben, viel zu kurz....."

Am vergangenen Donnerstag hatte ein dreijähriger Junge in München abends die Dreharbeiten mit seinen zwei Drillingsbrüdern aus dem Fenster verfolgt. Schließlich kletterte der Junge offenbar auf die Fensterbank, von der er dann zehn Meter tief auf den Gehweg stürzte. Ein Notarzt konnte ihn zunächst reanimieren, einige Stunden später erlag er jedoch im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Matthias Schweighöfer ist selbst Vater einer vierjährigen Tochter.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken