Matthew Morrison: Begeistert von Helen Mirren

Schauspieler Matthew Morrison hätte gern mehr von Helen Mirren bei 'Glee'.

Matthew Morrison

(34) findet es toll, dass (67) bei 'Glee' mitmacht, und würde gern mehr von ihr sehen.

Der Schauspieler ('Was passiert, wenn's passiert ist') spielt in der Erfolgsserie den Lehrer Will Schuester, während die Britin ('Arthur') als innere Stimme der Darstellerin Becky Jackson (16), einem Mädchen mit Down-Syndrom, fungiert. Mirren bekam gestern einen Award bei der britischen Theater-Preisverleihung und ihr amerikanischer Kollege war auch dort und sehr angetan von ihr: "Ich habe Helen Mirren gestern Abend bei den Olivier Awards getroffen und sie sah unglaublich aus", schwärmte Matthew Morrison in der britischen TV-Show 'Lorraine'. "Sie leiht bei 'Glee' Becky, dem Mädchen mit Down-Syndrom, ihre innere Stimme. Becky glaubt, dass sie die Königin ist, deshalb hat sie in Gedanken die Stimme von Helen. Ich glaube, dass sie mehr verdient als nur eine Synchronisation", machte sich der Serienheld für eine größere Rolle für die Oscar-Preisträgerin bei seiner Serie stark.

Bei den Olivier Awards trat der Frauenschwarm am Sonntag mit einem Medley aus 'West Side Story' vor Stars wie (23, ' und die Heiligtümer des Todes') und (56, 'Sex and the City') auf. Der Amerikaner war deshalb entsprechend nervös: "Es war einer dieser Auftritte, bei denen ich nicht wusste, warum ich ihn angenommen habe", lachte der Musicalstar. "Ich habe vier Songs von 'West Side Story' gesungen und dann eine große Tanzeinlage gegeben, bevor ich 'Maria' sang. Es war ziemlich viel, aber ich bin so glücklich, wie es gelaufen ist. Es war eine von diesen Sachen, bei denen man auf Holz klopft und dafür betet, dass sie klappt."

'West Side Story' sei eines seiner Lieblingsstücke: "Die 'West Side Story' veränderte Musicals für immer. Es ist wahrscheinlich das beste Musical, das jemals geschrieben wurde. Es ist zeitlos", begeisterte sich Morrison, der dann noch von seinem neuen Album 'Where It All Began' sprach, auf denen sich Klassiker wie 'Singin' in the Rain' und 'The Lady is a Tramp' befinden. "Ich habe vor einem Jahr ein Album herausgebracht, aber dieses hier wollte ich schon davor machen. Es heißt 'Where it all Began' und für mich ist es wirklich, wo alles anfing. Es sind diese großartigen alten Klassiker, ich singe hier Lieder, die ich schon als Junge gesungen habe. Es war schwer, sich zu entscheiden. Ich habe mir den Musical-Songkatalog geschnappt und habe die besten 12 Lieder gewählt. Lieder, die ich gut singen kann und zu denen ich gut tanzen kann. Es ist toll, wenn man etwas macht, das man liebt. Ich fühle mich so gesegnet und habe eine tolle Zeit, wenn ich es mache", strahlte Matthew Morrison.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche