Matt LeBlanc: Von 'Friends'-Erfolg überrascht

TV-Star Matt LeBlanc kann es nicht fassen, wie beliebt "Friends" - die Serie, die ihm den Durchbruch bescherte - noch immer ist

Matt LeBlanc, 46, erfreut sich dank seiner Paraderolle noch immer großer Bekanntheit.

Der Schauspieler ("3 Engel für Charlie") schlüpfte von 1994 bis 2004 für die Hitserie "Friends" in die Rolle des Schürzenjägers Joey Tribbiani und erreichte dadurch Kultstatus. Auch heute wird er noch auf der Straße erkannt, was Matt immer wieder zum Staunen bringt. "["Friends"] läuft immer noch ständig", gab der Hollywood-Star im Gespräch mit dem "Esquire"-Magazin zu bedenken. "Jetzt ist da eine jüngere Generation, die damit in Kontakt kommt. Die kommen dann auf mich zu und sagen "Du bist Joey! Du bist so alt geworden!" Das ist zwar etwas gemein, aber sie schauen es momentan und ich war damals 26 ... Jetzt sind meine Haare grau", seufzte Matt LeBlanc.

Angelina Heger

Genervt von der Kritik an ihren Schwangerschafts-Workouts

Angelina Heger
Angelina Heger ist zum ersten Mal schwanger und möchte trotzdem weiter Sport machen und auf sich achten.
©Gala

Der Darsteller litt übrigens auch unter dem Casanova-Image seiner Serienfigur. So musste er in Bars und Nachtclubs sogar ab und zu unerwartet Schläge einstecken. "Es kann passieren, dass die Freundin von irgendeinem Typ sagt "Oh, da ist Joey von "Friends" und dann meint der Typ, sich beweisen zu müssen, indem er mir auf"s Maul haut", gestand er.

In den letzten Jahren erfreute sich Matt dank der britisch-amerikanischen Sitcom "Episodes" erneut großer Beliebtheit und für seine Arbeit an der Show gewann er sogar einen Golden Globe. Als Workaholic würde sich der Star deshalb aber nicht bezeichnen. Viel lieber verbringe er Zeit mit seiner Tochter Marina, die aus seiner geschiedenen Ehe mit Melissa McKnight stammt. "Ich bin gerne Vater", schwärmte er. "Momentan ist meine Tochter zehn; sie ist immer noch ein kleines Mädchen und möchte Zeit mit mir verbringen. Bald wird sie dann ein Teenager und mir sagen, dass ich mich verp***en soll. Vielleicht arbeite ich dann mehr", schmunzelte der Frauenschwarm.

Zurzeit kann er seine Vaterfreuden aber noch genießen - und diese haben ihn über sich hinauswachsen lassen! "Ich habe gelernt, dass man auch mit wenig Schlaf funktionieren kann. Ich wusste nie, wie geduldig ich bin. Ich hatte keine Ahnung, dass ich die Fähigkeit habe, einen Menschen so sehr zu lieben, wie ich sie liebe; das ist eine sehr ursprüngliche Sache", so Matt LeBlanc begeistert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche