VG-Wort Pixel

Mary-Kate Olsen + Olivier Sarkozy Sie wünschen sich ein Kind

Olivier Sarkozy und Mary-Kate Olsen
© CoverMedia
Modedesignerin Mary-Kate Olsen und ihr Freund Olivier Sarkozy können sich angeblich gut vorstellen, bald Eltern zu werden

Mary-Kate Olsen, 27, möchte Berichten zufolge ein Kind mit Olivier Sarkozy, 44.

Die Fashionista und der französische Bankier daten seit Mai 2012 und zogen schon nach drei Wochen Beziehung zusammen. Nach anderthalb Jahren der Zweisamkeit soll der Modestar nun so weit sein, Kinder zu bekommen. "Sie würde gerne schwanger werden, ist sich aber nicht so sicher, was die Ehe betrifft", sagte ein Insider dem "US"-Weekly.

Olsen genießt es schon jetzt, die Stiefmutter für Sarkozys Kinder, die er mit seiner Exfrau Charlotte Sarkozy hat, zu spielen. Sie soll einen guten Einfluss auf den Vater ihrer zukünftigen Kinder haben: Dank seiner Freundin ist der Geschäftsmann ein aktiverer Papa, als er es für den zwölfjährigen Julien und die zehn Jahre alte Margot zuvor war. "Mary-Kate hat aus ihm einen besseren Vater gemacht", fügte der Insider hinzu. "Sie erinnert sich an alle besonderen Ereignisse im Leben der Kinder. Sie findet, dass er ein toller Vater ist."

Mary-Kate Olsen startete ihre Karriere im Showbiz gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Ashley - da waren die beiden noch Babys. Erstere machte deutlich, dass sie keine ideale Kindheit hatte und dass sie heute zwei Mal darüber nachdenken würde, ob ihre Kinder in der Glamour-Welt aufwachsen. Laut des "Full House"-Stars sei es viel besser, sich als Kind aus dem Rampenlicht herauszuhalten: "Ich sehe mir alte Fotos von mir an und spüre überhaupt keine Verbundenheit", sagte sie 2010 im Gespräch mit "Marie Claire". Was ausschlaggebend für eine dennoch schöne Kindheit war: Die Unterstützung, die sie und ihre Schwester sich gaben. Ashley sei die eine Person, auf die sie sich immer verlassen könne. "Manchmal müssen Ash und ich uns gegenseitig zurückbringen, oder uns mehr pushen. Es ist wirklich hilfreich, eine andere Hälfte zu haben ... wir melden uns permanent beieinander", so Mary-Kate Olsen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken