Mark Wahlberg Kein Held in Strumpfhosen

Mark Wahlberg
© CoverMedia
Mark Wahlberg hätte nichts dagegen, "Iron Man" zu spielen. Ein anderer Superheld käme für ihn allerdings nicht in Frage

Mark Wahlberg würde Robert Downey Jr. gerne die Rolle als "Iron Man" abluchsen, auch wenn er sonst lieber in realistischere Charaktere schlüpft.

"Ich würde gerne die 'Iron Man'-Reihe von Robert Downey übernehmen", sagte er grinsend im Gespräch mit "Yahoo! Movies". "Aber es ist so eine Sache: Ich mag es, echte Leute zu spielen, also wurde ich nie gefragt. Einmal war ich im Gespräch, 'Robin' in 'Batman' zu spielen. Da bin ich grade noch mal davon gekommen. Ich ziehe ganz bestimmt keine Strumpfhosen an!"

Aktuell ist Wahlberg an der Seite von Denzel Washington in "2 Guns" zu sehen. Seiner Meinung nach mögen die Leute einen guten, alten Polizistenfilm, weil viele Filme mit Spezialeffekten total überladen sind. "Es gibt zu viele Effekt-gesteuerte Filme. Ich finde, man kann eben nur ein gewisses Maß an Effekten haben. Ich glaube nicht, dass irgendjemand sich zu Hause eine Werbung ansieht und sagt: 'Oh, ich werde mir diesen Film ansehen, weil ich das noch nie gesehen habe!' Man hat doch alles schon gesehen."

Er selbst ist genervt davon, wie sehr sich heutzutage auf Spezialeffekte verlassen wird - die er in den meisten Fällen noch nicht einmal besonders interessant findet: "Seit 'Jurassic Park' oder 'Perfect Storm' sind die Leute nicht mehr von Effekten begeistert worden, meinen Sie nicht? Irgendwie macht jetzt jeder alles. Es ist alles derselbe Scheiß. Sie recyclen viel", beschwert sich Mark Wahlberg.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken