Maria Ehrich: Vampire und Dämonen?

Schauspielerin Maria Ehrich würde nicht gerne in einer Welt leben wollen, die von Vampiren und Dämonen bevölkert wird.

Maria Ehrich (20) hätte keine Lust auf ein Leben, in dem sie sich ständig fürchten muss.

In 'Rubinrot' spielt die Künstlerin ('Das Adlon. Eine Familiensaga') die junge Gwendolyn, die eines Tages erfährt, dass sie durch die Zeit reisen kann. Im Interview mit 'Cover Media' sinnierte der Shootingstar darüber, wie es wäre, in einer Welt zu leben, in der es wirklich Übernatürliches gibt. "Es kommt drauf an, was es ist. Zeitreisen wären schon nicht schlecht, glaube ich. Aber Vampire, Dämonen und so? Das muss nicht sein", erklärte Ehrich und lachte: "Da müsste man ja Angst haben, das wäre doof."

Barbara Meier

Ihre Fans sind der Meinung, dass sie einen Jungen bekommt

Barbara Meier
Barbara Meier und ihr Ehemann Klemens Hallmann erwarten in diesem Jahr ihr erstes gemeinsames Kind.
©Gala

In Fantasy-Geschichten allerdings ist Übernatürliches immer willkommen - genau deswegen liebt die Erfurterin dieses Genre besonders. "Ich bin schon immer ein Fan von Fantasy gewesen, von fantasievollen Geschichten und anderen Welten, in die man hineingezogen wird, wenn man darüber liest", beschrieb die Schauspielerin und verdeutlichte, warum sie die Gwendolyn unbedingt spielen wollte: "Bei 'Rubinrot' war es einfach dieser Mix aus modern und altmodisch, der auf ganz besondere Weise zusammenfindet. Das war so bauchgefühlsmäßig: Das ist meine Rolle."

Noch zweimal wird Maria Ehrich in die Rolle der Gwendolyn schlüpfen, dann ist die Trilogie 'Liebe geht durch die Zeiten' beendet. Und danach? "Für einen Schauspieler geht es immer um die Herausforderung, möglichst viele verschiedene Facetten von sich zu zeigen, und ich glaube, eine einzige Rolle könnte auch gar nicht das hergeben, was ich alles noch erleben möchte", blickte Maria Ehrich auf zukünftige Filmcharaktere. "Zum einen ist da die Kämpferin in mir, die so Lara-Croft-mäßig mal raus möchte. Und dann möchte ich vielleicht auch mal eine Geisteskranke spielen - oder überhaupt etwas, das sich von mir unterscheidet."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche