Margot Robbie Schauspielerin ohrfeigte Leo DiCaprio


Margot Robbie schlug beim Vorsprechen für "The Wolf of Wall Street" Leonardo DiCaprio ins Gesicht. Anschließend fürchtete sie eine Klage.

In der April-Ausgabe der britischen Modezeitschrift "Harper's Bazaar" erzählt Margot Robbie (24, "Alles eine Frage der Zeit") die skurrile Geschichte, wie sie sich die Rolle für den Martin-Scorsese-Film "The Wolf of Wall Street" an der Seite von Leonardo DiCaprio (40, "J. Edgar") sicherte. Die australische Schauspielerin verrät, dass sie bei ihrem ersten Vorsprechen für den Blockbuster ihrem Kollegen eine Backpfeife gab.

"Mach was Beeindruckendes"

"Ich dachte mir, du hast genau 30 Sekunden in diesem Raum, und wenn du jetzt nicht irgendwas Beeindruckendes machst, wird aus der ganzen Sache nichts. Diese Chance wirst du in deinem Leben nicht nochmal bekommen, also nutze sie", erklärt Robbie die Situation beim Vorsprechen. "Und so habe ich angefangen, DiCaprio anzuschreien und er schrie zurück: [...] "Du solltest froh sein, einen Ehemann wie mich zu haben. Komm her und gib mir einen Kuss.""

"Ich habe Leo ins Gesicht geschlagen"

Daraufhin habe sie sich ganz nahe vor das Gesicht des Hollywood-Beaus gestellt und sich gedacht: "Vielleicht sollte ich ihn küssen. Wann werde ich sonst jemals die Chance haben, Leo DiCaprio zu küssen?" Doch plötzlich habe es in ihrem Kopf "Click" gemacht. "Ich habe ihm ins Gesicht geschlagen. Und dann schrie ich, "Fuck you!" Und das stand keineswegs im Drehbuch. Im Raum wurde es ganz still und ich erstarrte", führt Robbie die Situation detailgetreu aus.

"Sie werden dich festnehmen"

Anschließend habe sie sich dann Vorwürfe und Sorgen gemacht: "Ich habe Leonardo DiCaprio ins Gesicht geschlagen. Sie werden dich festnehmen, weil das eine Tätlichkeit war", ging es ihr durch den Kopf. Für Robbie war in dem Moment klar, dass sie die Rolle nicht bekommen würde. Außerdem befürchtete sie, verklagt zu werden, falls DiCaprio einen blauen Fleck davon trüge und deshalb in anderen Filmprojekten pausieren müsste. Aber all diese Sorgen waren unnötig, Margot Robbie hat am Ende die Rolle der Naomi Lapaglia an der Seite von Leonardo DiCaprio erhalten - trotz oder vor allem wegen der Backpfeife.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken