Marco Reus Verlierer des Tages


Reus erneut im Visier der Staatsanwaltschaft

Fußballer Marco Reus, 25, muss sich auf ein neues Kapitel in der Führerschein-Affäre gefasst machen: Gegen den Borussia-Dortmund-Spieler laufe ein neues Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein, wie unter anderem die "Bild"-Zeitung berichtet. Dabei sollen demnach Fälle untersucht werden, die beim ersten Verfahren möglicherweise nicht berücksichtigt wurden. "Zahlreiche Bürger haben uns in Briefen Beispiele für weitere Fahrten von Reus zukommen lassen", zitiert "Bild" die Sprecherin der Dortmunder Staatsanwaltschaft Barbara Vogelsang.

Reus hatte am 25. November 2014 bereits einen Strafbefehl wegen Fahrens ohne Führerschein in sechs Fällen erhalten und musste 540.000 Euro zahlen. Dass der Fußball-Star bei seiner letzten Fahrt am 18. März 2014 einen gefälschten holländischen Führerschein vorzeigte, floss nicht in den Strafbefehl ein.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken