Madonna: Ihre Skandale nehmen kein Ende

Madonnas Tour durch Australien sorgt weiterhin für Wirbel. Nun hat die Pop-Diva auf der Bühne den Busen eines Fans entblößt.

Die "Rebel Heart Tour" durch Australien wird Madonna (57, "Living for Love") immer mehr zum Verhängnis. Die negativen Schlagzeilen reißen nicht ab. Bei ihrem Auftritt am Donnerstagabend in Brisbane hat die Pop-Diva nun laut internationalen Medien die Brust eines weiblichen Fans entblößt. Doch was war genau passiert? Mehreren Berichten zufolge holte Madonna während ihrer Show ein 17-jähriges Mädchen auf die Bühne und sagte zum Publikum: "Sie ist so ein Mädchen, wo man einfach nur auf den Arsch hauen möchte." Anschließend zog sie am Top des Mädchens und legte damit ihren Busen frei.

Die überraschte Sängerin entschuldigte sich darauf mit den Worten: "Oh verdammt. Es tut mir leid, das war sexuelle Belästigung." Das junge Mädchen selbst fand den Vorfall indes gar nicht so schlimm. Der australischen Zeitung "Courier Mail" sagte Josephine Georgious: "Nur ich entscheide, ob ich gedemütigt wurde oder nicht - warum sollten die Leute annehmen, dass ich mich von meiner eigenen Brust, Nippel oder Körper gedemütigt fühle?" Sie hätte nicht gedacht, dass ihr Busen so ein großes Thema werden würde. "Für mich war das gar nichts", so Josephine.

Rafael van der Vaart

Tochter Jesslynn feuert Mama Estavana bei der Handball-WM in Japan an

Estavana Polmann, Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart
Die drei sind ein starkes Team: Estavana Polmann freut sich über die Unterstützung ihrer größten Fans Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart.
©Gala

"Der beste Moment meines Lebens"

Anzeige gegen Madonna zu erstatten, so wie es ihr viele Leute geraten hätten, sei für Josephine zu keinem Zeitpunkt in Frage gekommen. "Ernsthaft, warum sollte ich Madonna für den besten Moment meines Lebens verklagen?", wunderte sich das Mädchen gegenüber der Zeitung. Doch an diesem Abend waren nicht alle Fans in Brisbane so gnädig mit dem Pop-Idol. Bei vielen ist Madonna bereits vor ihrem Auftritt in Ungnade gefallen, nachdem sie erneut mit etwa zwei Stunden Verspätung auf der Bühne erschien.

Zuvor schockierte Madonna bei ihren Auftritten in Australien unter anderem mit einem chaotischen Auftritt im Clowns-Kostüm - inklusive mehrstündiger Verspätung, einer Performance mit Tequila auf der Bühne und steten Schimpftiraden über ihren Ex-Mann. Ob dieses Verhalten wirklich nur auf den Sorgerechtsstreit um ihren Sohn Rocco zurückzuführen ist?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche