Madonna: Die peinlichsten Fehltritte der Promis

Madonna spektakulärer Bühnen-Abgang war der Aufreger bei den Brit Awards. Auch andere Promis legten sich schon spektakulär auf die Nase.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen... Madonna (56, "Rebel Heart") stürzte am Mittwochabend bei den Brit Awards in der Londoner 02-Arena rückwärts von der Bühne und blieb zwischen ihren Background-Tänzern auf dem Rücken liegen. Unverletzt und ganz Profi setzte sie die Show fort, dürfte sich im Nachhinein aber trotzdem über das Missgeschick geärgert haben. Vielleicht ein kleiner Trost für die Queen of Pop: Sie ist nicht die einzige Prominente, die sich öffentlichkeitswirksam auf die Nase legte.

Jennifer Lawrence macht einen Sport daraus

Carmen Geiss

Für ihre neuen Implantate leidet sie Höllenqualen

Carmen Geiss
Carmen Geiss hat Angst vorm Zahnarzt. Auf Instagram nimmt sie ihre Fans mit und zeigt ihre Qualen ganz öffentlich in einem Video.
©Gala / Brigitte

Doppelt hält besser? Hollywood-Star Jennifer Lawrence, 24, stolperte bereits bei der Oscar-Verleihung 2013 ihrem Goldjungen entgegen. Hinterher wurde sie von Kollegen und Zuschauern für soviel natürlichen Charme gefeiert. Und weil ihr erster Fehltritt gleich so gut ankam, legte sich Lawrence im Jahr darauf gleich wieder nieder. Diesmal schon auf dem roten Teppich. Die damalige Moderatorin Ellen DeGeneres griff das Missgeschick prompt auf und schlug vor: "Falls du dieses Jahr gewinnst, bringen wir den Oscar am besten zu dir." Ein Glück - Lawrence ging leer aus.

Taylor Swift rutscht ins neue Jahr

"Guten Rutsch!" Musik-Star Taylor Swift, 25, nahm den Neujahrs-Spruch offenbar etwas zu wörtlich: Bei ihrem Auftritt in der letzten Silvesternacht in New York rutschte sie ins neue Jahr - und von den Stufen. Im letzten Moment konnte sie sich glücklicherweise noch halten.

Naomi Watts stolpert über die Bühne

Als Schauspielerin Naomi Watts, 46, bei den "SAG"-Awards 2015 zu ihrer Dankesrede antreten wollte, passierte ihr ein kleines Missgeschick: Auf dem Weg zum Mikrofon stolperte sie über das Kleid von Kollegin Emma Stone, 26. Aber die Blondine hatte nochmal Glück: Im letzten Moment konnte sie sich halten und einen Sturz verhindern.

Beyoncé: Mit dem Kopf zuerst

Auch R&B-Star Beyoncé, 33, ist nicht fehlerfrei: Die Sängerin machte sogar schon des Öfteren einen unfreiwilligen Abflug von der Bühne. Besonders übel traf es sie 2007 bei einem Konzert in Orlando. Nachdem sie über ihren eigenen Mantel gestolpert war, fiel sie kopfüber die Stufen herunter. Immerhin setzte sie ihr Konzert fort und bat das Publikum, keine Filmaufnahmen vom Sturz im Internet zu veröffentlichen. Vergeblich.

Iggy Azalea und der freie Fall

Ein bisschen Spaß muss sein: Nachdem US-Rapperin Iggy Azalea, 24, bei den Video Music Awards 2014 von der Bühne gestürzt war, nahm sie sich selbst aufs Korn. Sie postete ein Video des Missgeschicks auf ihrem Instagram-Account und schrieb: "Entschuldigt, aber es wäre eine Schande, wenn ich das nicht mit euch allen teilen würde."

Auch Harry Styles und Niall Horan heben ab

Bei einem Konzert der Boygroup One Direction wünschten sich die Fans einen Tanz von ihren Band-Lieblingen Harry Styles, 21, und Niall Horan, 21. Ohne zu zögern nahmen die beiden Position ein und legten los. Eigentlich sah auch alles ganz akzeptabel aus, bis Styles das Gleichgewicht verlor und nach hinten fiel - und Horan gleich hinterher.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche