Madeleine Lebeau "Casablanca"-Star gestorben

Sie galt als die letzte lebende "Casablanca"-Darstellerin. Wie jetzt bekannt wurde, verstarb Madeleine Lebeau bereits am 1. Mai.

Die französischen Filmschauspielerin Madeleine Lebeau ist tot. Sie galt als die letzte noch lebende Darstellerin des Filmklassikers "Casablanca" aus dem Jahre 1942. Dort spielte sie als 19-Jährige die Rolle der verschmähten Geliebten von Humphrey Bogart. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Lebeau bereits am 1. Mai im Alter von 92 Jahren in ihrer Wohnung in Estepona in der Nähe von Malaga in Südspanien.

Dies bestätigte nun ihr Sohn, der Filmemacher Carlos Alberto Pinelli, der US-Zeitschrift "The Hollywood Reporter". Neben ihrer Rolle in "Casablanca" war Lebeau auch bekannt für ihre Parts in bekannten Italo-Western der 60er-Jahre. So spielte sie unter anderem auch in dem Klassiker "Schnelle Colts für Jeannie Lee" die Hauptrolle.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken